Weiter Gewittergefahr in den Alpen

Eine Hochdruckzone erstreckt sich derzeit vom Atlantik über Frankreich und Norddeutschland bis zur Ostsee. Sie bestimmt das Wetter in weiten Landesteilen mit trockener Luft. Allerdings wirkt sich in den Alpen und auch am Alpenrand feuchtere Luft aus. Damit können sich hier heute und auch am Samstag stellenweise Gewitter bilden, in deren Bereich lokal Starkregen oder sogar kleiner Hagel möglich ist. Da die Schauer und Gewitter nur langsam ziehen, sind stellenweise größere Regenmengen möglich. Erst am Sonntag sieht es auch am Alpenrand freundlicher aus.

180504gewitter1

Das signifikante Wetter am Freitagnachmittag für Österreich aus dem SuperHD-Modell. Hier sind teils kräftige Gewitter möglich und auch der äußerste Süden und Südosten von Bayern ist betroffen.

180504gewitter2

Am Samstag sind nicht mehr so verbreitet Gewitter zu erwarten wie am Freitag, dennoch sind im Laufe des Nachmittags und am Abend auch auf deutscher Seite vereinzelte Gewitter mit Starkregen oder kleinem Hagel möglich.

180504gewitter3

Die Niederschlagssummen bis zum Sonntagmorgen aus dem SuperHD-Modell: Stellenweise sind größere Summen von mehr als 40 Liter pro Quadratmeter möglich, während es nur wenige Kilometer weiter nahezu trocken bleibt. Wie immer gilt: Wann und wo genau welches Gewitter auftritt, lässt sich nur sehr kurzfristig sagen.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren