Weihnachten 2015 war teils wärmer als Pfingstsonntag 2016

Kalte Polarluft hat an diesem Pfingstfest Deutschland im Griff, fast überall gibt es Schauer oder kurze Gewitter mit Graupel und ab 600 m sogar mit Schnee!

Dabei sprechen die aktuellen Temperaturen am Pfingstsonntag um 13 Uhr Bände. Meist einstellige Werte im Norden und selbst im oft wärmeren Süden des Landes ist es nirgends wärmer als 13 Grad:

tt

 

Somit ist es an diesem Pfingstfest in vielen Teilen Deutschlands KÄLTER als Weihnachten 2015! Denn an Heiligabend 2015 war es im Südwesten bis zu 17 Grad warm und auch sonst wurden verbreitet milde und zweistellige Werte von 11 bis 15 Grad gemessen:

weihachten1

Noch deutlicher wird das, wenn wir uns den 2. Weihnachtstag 2015 und da die Höchstwerte ansehen. Verbreitet wurden da 13 bis 16 Grad gemessen und einstellige Werte gab es eigentlich nur in den Bergen!

weihachten2

 

Zum Glück zieht der Spruch nicht „Weihnachten im Klee, Pfingsten im Schnee“ … aber hätte ja fast geklappt.

Aber es geht auch anders an Pfingsten. Es sei allerdings gesagt, dass Pfingsten wie Ostern variable Feiertage sind und dieses Jahr sehr früh waren bzw. sind. Vor zwei Jahren war Pfingsten am 8. und 9. Juni. Damals gab es gaaaanz andere Höchstwerte, aber am Abend des 9. Juni auch schwere Unwetter mit Orkanböen in NRW.

tt2

 

Fakt ist: Pfingsten ist für einige kälter als Weihnachten 2015. Und das kommt selten vor.

/Andreas Neuen

Ein Kommentar

  1. Sebastian 15. Mai 2016

Kommentieren