Wechselhaftes, herbstlich kühles Wetter

Wir haben immer noch mit den Resten von Sturm Sebastian zu tun, sagt Peter Hinteregger von Kachelmannwetter. Gestern wurden in Geilenkirchen 104 km/h, in Gütersloh 91, in Düsseldorf 83 km/h gemessen. Heute sind – mit Durchzug von Schauern und kurzen Gewittern – erneut stürmische Böen möglich, circa 60 bis 80 km/h werden erwartet. Danach schwächt sich der Wind zum Freitag hin ab.

Das Wetter bleibt allerdings unbeständig. Wir liegen im Bereich eines großen Tiefdruckgebietes mit Kern über Skandinavien. Es schickt weiter kühle und zeitweise feuchte Luft von Norden her zu uns. So setzt sich auch am Freitag das wechselhafte, schaueranfällige und herbstlich kühle Wetter fort. Über den Tag verteilt sind Regengüsse möglich, allerdings nicht mehr ganz so verbreitet und häufig wie noch heute. Die Höchstwerte liegen – trotz Wolkenlücken und sonnigen Abschnitten – unter 20 Grad.

Am Wochenende keine grundlegende Änderung. Es bleibt unbeständig, immerhin sind zwischendurch auch ein paar trockene Stunden mit sonnigen Abschnitten möglich – besonders am Sonntag scheint öfter die Sonne. Das Temperatur-Niveau ändert sich kaum, am Sonntag sind knapp 20 Grad drin. Auch zu Beginn der neuen Woche noch keine Änderung, wie im Langfristtrend von Essen zu erkennen ist. Hoffnung auf ruhigeres Herbstwetter besteht frühestens ab Mitte der kommenden Woche.

Kommentieren