Wechselhafte Wetterwoche in Deutschland

Nach dem kurzen Frühlingsintermezzo am vergangenen Wochenende stellt sich nun wieder für einige Tage wechselhaftes und zum Teil recht kühles Wetter bei uns ein. Auslöser ist das Tiefdruckgebiet UTZ, das von England nach Deutschland gezogen ist und sich nun für ein paar Tage bei uns breitmacht. Dabei löst sich das Bodentief zwar langsam auf, was bleibt, ist aber höhenkalte Luft, in der sich zahlreiche Schauer und auch einzelne Gewitter bilden können. Einen Lichtblick gibt es ab dem Freitag.

170502hdwetter

Am Dienstag dreht sich ein Tiefdruckwirbel mitten über Deutschland. Die Karte aus dem HD-Modell zeigt das signifikante Wetter (Regen in grün, Schnee in blau und Gewitter in violett) und die Wolken (grau) zur Mittagszeit. In der Bodendruckkarte zeichnet sich noch deutlich das Tiefdruckgebiet ab.

170502hoehenkarte

Am Mittwoch ist das Tief am Boden von der Wetterkarte verschwunden. Dafür liegt in der Höhe ein Tief über Nordostfrankreich. In seinem Bereich befindet sich auch über Deutschland recht kalte Luft. Dadurch sind die Temperaturgegensätze zwischen  der höhenkalten Luft in der Luft am Boden recht groß und es bilden sich Schauer und auch einzelne Gewitter.

170502wetter

Das signifikante Wetter am Mittwochnachmittag aus dem SuperHD-Modell mit zahlreichen Schauern und örtlichen Gewittern. Da die Höhenströmung nur schwach ausgeprägt ist, ziehen die Schauer und Gewitter nur langsam und können örtlich eng begrenzt größere Regenmengen abladen.

170502regensummen_hd

Die erwarteten Regensummen bis in die Nacht zum Sonntag aus dem HD-Modell. Im Südwesten und ebenso im Nordosten fällt gebietsweise kaum bis gar kein Niederschlag. Vor allem in Teilen von Rheinland-Pfalz und Saarland hat sich in den vergangenen Monaten ein größere Regendefizit aufgebaut. Auch in anderen Regionen wird das vorhandene Defizit nicht wirklich ausgeglichen. Am Wochenende schwächt sich das Höhentief ab und das Wetter beruhigt sich. Am Samstag sind keine Schauer mehr zu erwarten. Für das lokale Wetter bitte einfach den Ort hier eingeben: KompaktHD-Vorhersage. Für die weiteren Aussichten dort einfach auf den 10-Tage-Trend gehen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren