Wechselhaft mit Schauern/Gewittern

Seit Tagen ist es im Norden Deutschlands sonnig und warm, gestern Dienstag gab es zum Beispiel in Lingen im Landkreis Emsland 26 Grad, aber auch auf Sylt wurde die Sommermarke von 25 Grad nur knapp verfehlt. Hier die Werte zum Nachschauen:

de_obs-de-310-1_2018_05_15_18_00_2_2

 

Ein Tiefdruckgebiet liegt über Polen – und steuert von Osten die Feuchtigkeit bei – so sind seit Tagen wiederholt in der Mitte und im Süden des Landes Schauer und Gewitter möglich – auch heute Mittwochnachmittag. Erneut bilden sich Regengüsse, die örtlich kräftig ausfallen – und von Blitz und Donner begleitet sind. Die betroffenen Regionen sind heute (über das Menü stundenweise vor-/zurückklicken): Das südliche und östliche NRW, dann ein Streifen über den Solling und die Lüneburger Heide hinweg bis in den Großraum Bremen sowie vom südlichen Sachsen-Anhalt über die Mitte Brandenburgs/über Berlin hinweg bis zum Oderbruch. Diese genannten Regionen und die Gebiete südlich davon bis zum Alpenrand sind heute zeitweise nass sowie schauer- oder gewittergefährdet.

de_model-de_modsuihd_2018051600_16_2_352

Wichtige Tools zum Verfolgen der Situation:

Radar, Stormtracking, Blitz-Analyse und Warnungen vor Überflutungen, Hagel-Alarm – oder sich via Meteosafe oder Pflotsh-Storm-App informieren und warnen lassen.

Ein Kommentar

  1. Sam 16. Mai 2018

Kommentieren