Waldbrandgefahr, Niedrigwasser und noch mehr Rekorde…

Das hochsommerliche Wetter mitten im September bricht nicht nur zahlreiche Temperaturrekorde, die anhaltende Trockenheit führt auch zu Problemen für die Binnenschiffer und die Waldbrandgefahr ist derzeit gebietsweise sehr hoch. Nicht überall bringt die Wetterumstellung zu kühlerem und wechselhaftem Wetter Linderung.

160915regensummen_monat

Die Karte zeigt die bisher gefallenen Regenmengen in diesem Monat, berechnet aus den Messwerten der Wetterstationen und den Radardaten. In den blau gefärbten Regionen sind bisher weniger als 8 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen und auch in den hellgrünen Gebieten ist es deutlich zu trocken.

160915rhein_niedrigwasser

Die meisten Flüsse in Deutschland (Foto: Rhein bei Düsseldorf) weisen derzeit niedrige Wasserstände auf. Vielerorts gibt es Beeinträchtigungen für den Schiffsverkehr, auch Ausflugsschiffe auf der Elbe sind betroffen.  Der Rhein ist zwar streckenweise mehr als einen Meter niedriger ist als sonst um diese Zeit, von den Rekordwasserständen im Herbst 2003 ist er aber noch weit entfernt. Damals wurden am Pegel in Worms noch 15 Zentimeter gemessen, aktuell sind es 1,33 Meter. In Köln sind es heute noch gut 2 Meter, damals waren es nur noch 80 Zentimeter. Dabei ist der Nullpegel an jedem Pegel individuell und willkürlich festgelegt. Null heißt also nicht, dass kein Wasser mehr im Fluss ist und die Pegelstände sind nicht miteinander vergleichbar.

160915hd_regensummen

Abhilfe könnten zumindest regional die erwarteten Regenfälle der kommenden Tage schaffen. Die Karte aus dem HD-Modell zeigt die berechneten Regenmengen, die bis in die Nacht zum kommenden Dienstag fallen sollen. Im Süden sind teils ergiebige Regenfälle möglich, wobei das meiste davon am Samstag fallen soll und die Verteilung und Stärke der Regenfälle noch sehr unsicher sind. An Bächen und kleinen Flüssen wären damit Überschwemmungen möglich, wobei nach dem derzeitigen Stand kein größeres Hochwasser zu erwarten ist. In vielen Teulen Deutschlands fällt allerdings nur sehr wenig Regen. Die schlimmste Trockenheit wäre damit noch nicht abgewendet, aber die Flüsse könnten wieder etwas ansteigen und die Waldbrandgefahr zumindest regional abnehmen.

160915waldbrandgefahr

Vor allem von NRW bis nach Brandenburg besteht gebietsweise große, örtlich auch sehr große Gefahr von Wald- und Flächenbränden (Karte: Deutscher Wetterdienst). Bis zum Wochenende dürfte die Brandgefahr deutlich zurückgehen. Am längsten bleibt sie noch im Nordosten hoch.

Auch am Mittwoch wurden wieder zahlreiche Rekorde gebrochen. An folgenden Orten gab es den bisher spätesten Tag mit einem Höchstwert von 30,0 Grad und mehr („heißer Tag“), vor allem Rekorde an Messstationen mit sehr langer Messreihe zeigen, wie außergewöhnlich die Hitze war:

14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Großenkneten (Messung seit: 01.03.1971)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Barsinghausen-Hohenbostel (seit: 01.02.1992)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Burgwald-Bottendorf (seit: 01.10.1952)
14.09.2016 (alt: 07.09.2005) in Celle (seit: 01.01.1979)
14.09.2016 (alt: 12.09.2016) in Dachwig (seit: 01.01.1991)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Diepholz (seit: 01.09.1952)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Essen-Bredeney (seit: 01.01.1935)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Münster/Osnabrück (seit: 01.10.1989)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Olsdorf (seit: 01.01.1952)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Hamburg-Neuwiedenthal (seit: 01.05.1962)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Hilgenroth (seit: 01.01.1937)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Bevern, Kr. Holzminden (seit: 01.01.1951)
14.09.2016 (alt: 12.09.2016) in Kirchdorf/Poel (seit: 01.08.1955)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Köthen (Anhalt) (seit: 01.10.1993)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Lenzen/Elbe (seit: 01.10.1994)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Lingen (seit: 01.01.1951)
14.09.2016 (alt: 30.08.2015) in Lüdenscheid (seit: 01.01.1994)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Neunkirchen-Wellesweiler (seit: 01.01.1970)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Nideggen-Schmidt (seit: 01.01.1994)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Osterfeld (seit: 01.08.1984)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Ostheim v.d. Rhön (seit: 01.05.1972)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Perl-Nennig (seit: 01.01.1965)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Quedlinburg (seit: 01.01.1991)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Saarbrücken-Ensheim (seit: 01.01.1951)
14.09.2016 (alt: 12.09.2016) in Seehausen (seit: 01.10.1976)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Siegen (Kläranlage) (seit: 01.01.1937)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Worpswede-Hüttenbusch (seit: 01.01.1952)
14.09.2016 (alt: 13.09.1951) in Gollhofen (seit: 01.03.1951)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Ummendorf (seit: 01.12.1987)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Wiesenburg (seit: 01.07.1986)
14.09.2016 (alt: 13.09.2016) in Wolfsburg (Südwest) (seit: 01.04.1981)
14.09.2016 (alt: 13.09.1999) in Dörpen (seit: 01.03.1959)

Folgende Wetterstationen meldeten am Mittwoch (14.09.2016) neue Septemberrekorde:

31.4°C (alt: 31.0°C am 01.09.2005) in Bückeburg (seit: 01.01.1979)
31.9°C (alt: 31.8°C am 05.09.1973) in Geldern-Walbeck (seit: 01.10.1963)
31.9°C (alt: 31.6°C am 13.09.2016) in Olsdorf (seit: 01.01.1952)
32.4°C (alt: 31.5°C am 06.09.2013) in Lingen (seit: 01.01.1951)
30.0°C (alt: 29.8°C am 13.09.2016) in Lüdenscheid (seit: 01.01.1994)

Ergänzung zur Nacht zum Donnerstag (15.09.2016): Folgender neuer Rekord mit der bisher wärmsten nacht seit Aufzeichnungsbeginn wurde aufgestellt.

20.5°C (alt: 20.0°C am 14.09.1947) in Mannheim (seit: 01.01.1936)


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD Auflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

All unsere Karten sind zoombar, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar.

Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s täglich frisch im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren