Vorsicht beim Betreten der Eisflächen!

Die frostigen Nächte haben vor allem in der Südhälfte Deutschlands viele Seen zufrieren lassen und sogar auf vielen Flüssen hat sich Eis gebildet. So einladend die Eisdecke auf den Gewässern auch ist, das Betreten der zugefrorenen Gewässer ist in den meisten Fällen lebensgefährlich.

skating-1987755_960_720

Die meisten Seen im Süden und auch in der Mitte Deutschlands sind inzwischen zugefroren. Die Eisdecke ist aber oft trügerisch. Denn sie kann überall Schwachstellen aufweisen, vor allem im Bereich von Zuflüssen. Am Besten sollte man das Eis nur betreten, wenn es auch offiziell freigegeben wurde. Wenn doch jemand einbrechen sollte, dann unbedingt schnellstmöglich die Feuerwehr alarmieren und sich selbst nicht in Gefahr begeben. Nur wenn geeignete Mittel wie eine lange Leiter zur Verfügung stehen, mit denen man sein Gewicht auf eine größere Fläche verteilen kann, dann kann man auch mit Rettungsmaßnahmen beginnen. Eile ist geboten, weil der Körper bei den Wassertemperaturen sehr schnell auskühlt. Gerät eine Person unter das Eis, wird eine Rettung noch schwieriger.

170125tiefstwerte

Die eisigen Temperaturen der vergangenen Tage vor allem im Süden Deutschlands verlocken viele, die zugefrorenen Gewässer zu betreten. Die Karte zeigt die Tiefstwerte der Nacht zum Mittwoch, für Details in die Bundesländer klicken.

19860223alster

Wenn Gewässer offiziell freigegeben sind, dann besteht nur noch geringe Gefahr, ins Eis einzubrechen. Solche Gewässer werden dann regelmäßig überwacht. Dennoch sollten Eisfans aufpassen, vor allem im Bereich von Zuläufen und Brücken kann das Eis dünn sein oder es treten sogar offene Wasserflächen auf. Das Foto wurde bei einem Eisfest auf der Hamburger Außenalster am 23. Februar 1986 aufgenommen. Das folgende Foto zeigt am selben Tag eine der Brücken zwischen Außen- und Binnenalster mit offenem Wasser.

19860223alster2


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren