Viele Eisberge auf dem Nordatlantik

Auf dem Nordatlantik sind derzeit sehr viele Eisberge unterwegs, sogar mehr als vor 105 Jahren, als im April 1912 das berühmte Schiff Titanic einen Eisberg rammte und sank. Danach wurde ein Warndienst eingerichtet, der ähnliche Katastrophen verhindern soll. 2017 ist bereits das vierte Jahr in Folge mit einer ungewöhnlich hohen Zahl an Eisbergen. Die meisten stammen von den Gletschern auf Grönland und treiben mit nördlichem Wind bis ins Seegebiet südöstlich von Grönland.

170407eisberge

Die Karte des U.S. Coast Guard Navigation Centers zeigt die Verteilung der Eisberge am Freitagmorgen. Die meisten Eisberge werden derzeit im Bereich östlich bis südöstlich von Neufundland beobachtet. Die dicke durchgezogene Linie stellt die aktuelle Eisberggrenze dar, die gestrichelte die Grenze des aktuellen Meereis. Derzeit sind es mehr als 450 Eisberge in dem Bereich, im langjährigen Mittel werden Anfang April gerade mal rund 80 Eisberge beobachtet, die in den vergangenen Tagen und Wochen mit den herrschenden Meeres- und Windströmungen nach Süden trieben.

170407neufundland_wind

Derzeit wehen in dem Meeresgebiet Winde aus unterschiedlichen Richtungen, wie die Windkarte aus dem globalen US-Modell zeigt. Im Menü kann man schauen, welche Windverhältnisse in den kommenden Tagen zu erwarten sind.

iceberg-471549_960_720

Insgesamt dürften in diesem Monat mehr als 600 Eisberge auftreten, das wäre das vierte Jahr in Folge mit so vielen Eisbergen im Monat April. In der gesamten Saison 2016 waren es 687 Eisberge, im Jahr 2015  waren es 1165 und in 2014 sogar 1546 Eisberge. Seit dem Titanic-Unglück werden die Eisberge von der International Ice Patrol täglich per Flugzeug überwacht und Warnungen an alle betreffenden Schiffe ausgegeben. Wegen der zahlreichen Eisberge müssen Schiffe auf der Route in den Nordosten der USA derzeit einen Umweg von mehreren Hundert Seemeilen in Kauf nehmen oder mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit das Eisbergfeld durchfahren.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren