Verheerende Buschbrände in Kalifornien

Wald- und Buschbrände haben sich in Teilen Kaliforniens ausgebreitet und große Flächen vernichtet. Dabei kamen nach Medienmeldungen mindestens 10 Menschen ums Leben und mehr als 1500 Häuser wurden zerstört. Zehntausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen. Die Rauchwolken der Brände kann man auch in den Satellitenbildern verfolgen. Und in nächster Zeit ist vorerst kein Regen zu erwarten, die Brandgefahr bleibt daher vorerst hoch.

171010kalifornien_sat1

Das Satellitenbild vom späten Montagabend mitteleuropäischer Zeit zeigt die riesigen Rauchwolken, die auf den Pazifik hinausziehen. Es folgen einige Eindrücke aus den von den Bränden betroffenen Regionen:

Die Ursache der zahlreichen Brände wird noch untersucht. Angefacht wurden sie von böigem Wind:

171010kalifornien_wind1

Die 10minütigen Windböen bis 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit am Montag in Kalifornien. Starke Böen gab es im Bereich nordöstlich von San Francisco, wo große Brände auftraten. Auch in der Nähe von Los Angeles breiteten sich Feuer aus, hier wurden sogar Böen bis Sturmstärke registriert. Im Menü kann man in die einzelnen Counties zoomen und sich auch die aktuellen Böen anzeigen lassen.

171010kalifornien_regensummen

Die erwarteten Regensummen in Kalifornien bis zum kommenden Montag nach dem globalen US-Modell. Es wird fast im gesamten US-Bundesstaat praktisch kein Niederschlag erwartet. Damit bleibt auch die Brandgefahr weiterhin hoch.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren