Vereinzelte Gewitter möglich, meist aber Sommerwetter und trocken

Am heutigen Samstag wird es erneut für die meisten in Deutschland sonniges und sehr warmes Spätsommerwetter geben. Dabei sind kaum Wolken am Himmel und meist scheint die Sonne.

Dennoch besteht in einigen Regionen eine, wenn auch sehr geringe Gewittergefahr, die wir hier zumindest erwähnen möchten.

Dabei unterscheiden sich die Modelle aber doch ein wenig. Während das Standard-Europa-Modell (linke Karte) auch im Sauerland und sogar in Schleswig-Holstein einzelne Schauer oder Gewitter sehen will, so sieht unser hauseigenes Super-HD-Modell (rechte Karte) nur ganz vereinzelt im Süden am Alpenrand mal ein Wärmegewitter.

 

rrsa wwshd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie kommen diese Unterschiede zustande? Dazu müssen wir uns andere Karten ansehen und nehmen von beiden Wettermodellen den Energiegehalt der Luft zum heutigen Abend. Beide Modelle haben die Verteilung der energiereichsten Luft über Deutschland nahezu identisch erfasst, aber in unterschiedlichen Stärken. Während das Standard-Europa-Modell eine höhere Ausgangsenergie der Luftmasse sieht, so rechnet diese unser Super-HD-Modell schwächer.  Mehr Energie sorgt bei Labilität der Luft auch für das schnellere Auslösen/Entstehen von Schauern oder Gewittern und daher werden auch die Unterschiede Gewitter ja/nein auf den Karten sichtbar.

capeshd cape

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hohe Cape-Werte (Energie in der Luft) bedeuten NICHT automatisch Gewitter, da gehören auch noch andere Faktoren hinzu. Als Faustformel kann man für HEUTE jedenfalls sagen, dass sich in dem orangen und roten Bereich auf den Karten VEREINZELTE Gewitter bilden können, aber nicht MÜSSEN!

Vereinzelte Schauer oder Wärmegewitter sind demnach heute zum Abend vorzugsweise südlich der Donau, über dem Schwarzwald und über dem Hochsauerland möglich. Möglich! Mehr aber auch nicht.

 

Kommentieren