Update zur Gewitterlage am Freitag

Bereits am Mittwoch hatten wir im Wetterkanal auf die Gefahr einer größeren Gewitterlage am Freitag hingewiesen: Donnerstag einzelne Gewitter, Freitag größere Gewitterlage möglich. Hier geben wir ein kurzes Update mit den neuesten Karten zur Lage morgen.

180412freitag_gewitter1

Bereits am Freitagvormittag können hier und da einzelne Gewitter auftreten, sie treten aber nur sporadisch auf.

180412freitag_gewitter2

Ab den Mittagsstunden können sich vermehrt Gewitter bilden. Teils kräftige Gewitter ziehen von Sachsen und Thüringen auf ungewohnter Bahn in Richtung Nordwesten.

180412freitag_gewitter3

Am späten Nachmittag erreichen die Gewitter auch den Norden Deutschlands. Möglich ist sogar die Bildung einer Gewitterlinie. Die Hauptgefahr geht von Starkregen aus, örtlich sind auch Hagel und Sturmböen möglich. Die Tornadogefahr ist leicht erhöht.

180412freitag_gewitter4

Die simulierten Radarechos am späten Freitagnachmittag. Eine Linie aus teils kräftigen Gewittern steht direkt vor Berlin und Hamburg. Wann und wo genau welches Gewitter entsteht, ist natürlich noch nicht vorhersagbar, aber in letzter Zeit lag das SuperHD-Modell sehr gut bei Gewitterlagen.

180412freitag_gewitter5

Auch die globalen Modelle zeigen die Lage ähnlich, nur deutlich schlechter aufgelöst, hier das deutsche Modell für den späten Freitagnachmittag. Und noch mal der Hinweis: Niemand weiß vorher, welcher Ort wann genau getroffen wird. Wie bei jeder Gewitterlage üblich kann stellenweise sprichwörtlich die Welt untergehen, während wenige Kilometer weiter wenig oder gar nichts passieren kann.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

7 Kommentare

  1. Tanja 12. April 2018
    • Clemens Grohs 12. April 2018
  2. Thomas Leis 12. April 2018
    • Hans 12. April 2018
  3. Thomas Leis 12. April 2018
    • Clemens Grohs 12. April 2018
  4. Hans 12. April 2018

Kommentieren