Update zur Gewitterlage ab heute Nachmittag!

Der heutige Tag bringt uns bis weit in den Nachmittag hinein viel Sonnenschein und nur harmlose Wolken oder Quellwolken. Lediglich über den Norden und Osten ziehen zeitweise kompaktere Wolkenfelder durch. Nachmittags können sich dann speziell rund um den Schwarzwald und Schwäbischen Alb einzelne heftige Hitzegewitter bilden. Sonst bleibt es oft noch hochsommerlich heiß und trocken. Im Laufe des Nachmittags ziehen dann von Belgien und Frankreich kommend Wolken auf und die Gewittergefahr steigt im Vorfeld eines kleinen Tiefdruckgebiets deutlich an. Ab dem späten Nachmittag/früher Abend ist dann in NRW und Rheinland-Pfalz mit den ersten heftigen Gewittern zu rechnen, die bis Mitternacht häufiger und kräftiger werden. Örtlich sind dann unwetterartige Gewitter mit Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen möglich. Im Laufe der Nacht breiten sich dann teils schwere Gewitter weiter nach Norden und Osten aus. Hier ist das signifikante Wetter von unserem Super HD Modell. Stunden einfach vorklicken:

de_model-de_modsuihd_2017070518_20_2_352

Hier noch das Rapid HD Modell mit der Lage ab heute Nachmittag, Stunden einfach vorklicken:

de_model-de_modrapid_2017070603_11_2_352

Die Temperaturen steigen am Nachmittag im Norden auf 17 bis 24 Grad, sonst auf 24 bis 32 Grad und im Südwesten stellenweise bis auf 34 Grad.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017070518_24_2_2

 

 

Ein Kommentar

  1. Christian D. 6. Juli 2017

Kommentieren