Update Schnee mit neuem 1×1 km Wettermodell

Pünktlich zum ersten Schnee am Mittwochmorgen in den Mittelgebirgen, können wir die ersten, noch experimentellen Karten unseres neuen Wettermodells präsentieren. Das Computermodell hat eine bisher einmalig hohe Auflösung von 1×1 Kilometer und wird bald auch für Ihre Vorhersage auf kachelmannwetter.com verfügbar sein!

In einem Streifen von den östlichen Mittelgebirgen über die Mitte des Landes bis zu den westlichen Mittelgebirgen, wird ab heute Nacht und am Mittwochmorgen ein Höhentief mit Zentrum über Luxemburg/Rheinland-Pfalz besonders in Lagen ab 500 bis 300 Meter für den ersten Schneefall der Saison sorgen. Schwierig ist zum einen die Schneefallgrenze genau festzulegen, da sie je nach Niederschlagsintensität und geographischer Lage unterschiedlich sein kann. Es kann sogar örtlich durch stärkeren Niederschlag noch etwas tiefer als 300 Meter hinab schneien. Zum anderen ist die Frage, wo bleibt der Schneefall liegen? Straßen und Wege sind noch vergleichsweise warm, auf Wiesen oder auch Autos bleibt der Schnee dagegen schneller liegen. Herrscht aber eine gewisse Intensität des Schneefalls vor, kann er selbst auf wärmeren Böden liegen bleiben, bzw. kühlt diese rasch ab und es kann Glätte durch Schnee und Schneematsch geben. Das zeigte sich erst in den letzten Tagen in Polen.

Besonders in Lagen oberhalb von 500 bis 600 Meter kann es sogar zu Schneebruch kommen, da die Bäume oft noch belaubt sind und der Schnee recht nass und schwer sein wird! Dazu müssen aber bei Temperaturem um 0 Grad oder nur wenig darunter 5 bis 10 cm zusammenkommen.

Nun aber zu unserem neuen Wettermodell, aus dem ich Ihnen die ersten experimentellen Karten für die Schneehöhe präsentieren will. Ein großer Vorteil ist, dass das Modell jeden noch so kleinen Höhenunterschied, jedes Gebirge und jeden Berg in noch nie dagewesener Auflösung kennt.

Gezeigt wird die berechnete Schneehöhe für eine Auswahl von Bundesländern und deren Umgebung. Zumindest wird es in diesen Regionen nach dem Modell Schnee geben, der aber nicht zwingend überall auf eventuell zu warmen Böden liegen bleiben muss.

Thüringen

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Sachsen-Anhalt

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Hessen

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Nordrhein-Westfalen

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Schneehöhe bis Mittwochmittag

Die hohe Auflösung des Modells wird auch bei den Temperaturen sichtbar. Schauen wir uns als Beispiel die Temperaturen am Mittwoch im Harz um 15 Uhr an.

temperatur_kachelmannwetter


Ein HD Niederschlagsradar sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com.

Kommentieren