Update: Hurrikan IRMA zieht Richtung Kuba und Florida

Der Hurrikan Irma hat sich bisher kaum abgeschwächt und hat immer noch die höchste Kategorie 5 mit Windgeschwindigkeiten rund um das Auge von fast 290 km/h. Das Auge lag am Donnerstagnachmittag wenig nördlich von der Dominikanischen Republik, auch hier ist sicher mit Schäden zu rechnen. Immerhin ging er hier nicht voll an Land, sondern zieht nun weiter an der Küste vorbei nach Westen. In der kommenden Nacht zum Freitag unserer Zeit (MESZ) wird Irma die Turks- und Caicosinseln überqueren und hier sehr wahrscheinlich mit dem Auge genau drüber ziehen. Hier sind katastrophale Auswirkungen zu erwarten mit schweren Verwüstungen!

de_sat-de-310-1_2017_09_07_13_15_5849_350

IRMA wird ab jetzt von unseren fünfminütigen Super HD Satellitenbildern abgedeckt.
Sie können es tagsüber hier oder hier verfolgen, nachts mit dem Top Alarm Bild hier.
Einfach an die Bildränder klicken zum navigieren, zum heranzoomen ins Bild klicken, mit der Lupe oben wieder heraus, weiter weg.

de_sat-de-310-1_2017_09_07_14_15_5849_350

 

Info: Wie ist der Hurrikan aufgebaut?

Kurz im Folgenden noch wichtige Infos zum Hurrikan:

  • Der Hurrikan rast nicht! Er bewegt sich mit nur rund 25 km/h nach Westen
  • Das gesamte Sturmsystem hat einen Durchmesser von mehr als 500 km
  • Das Auge des Sturms hat zeitweise einen Durchmesser von mehr als 20 km
  • Im Auge ist es teils windstill, einzelne heftige Böen können aber auch ins Auge durchgreifen
  • Zieht das Auge durch, dann muss die Eyewall 2x durch!
  • In der sogenannten Eyewall herrschen die extremsten Windgeschwindigkeiten
  • Die Eyewall liegt direkt mit sehr hochreichenden Wolken um das Auge herum
  • Weiter abseits der Eyewall vom Auge hinweg nimmt der extreme Wind rasch immer weiter ab

eyewall

 

Bahamas und Kuba bis Samstag 

Bis Samstag wird Irma weiter über Teile der südlichen Bahamas ziehen und gefährlich nah mit dem Auge an Kuba vorbei. Für Kuba ist noch nicht sicher, ob das Auge vorübergehend an der Nordküste an Land geht. Die Möglichkeit besteht durchaus, was hier fatal wäre. Jedenfalls wird der Hurrikan Kuba sehr wahrscheinlich näher kommen, als er aktuell der Dominikanischen Republik und Haiti kommt. Besonders gefährdet sind in Kuba die Gebiete im mittleren Bereich der nördlichen Küste. Ganz im äußersten Osten wird Irma wahrscheinlich noch nördlicher bleiben – ganz im Westen vorher abdrehen Richtung Florida. Die Intensität wird unverändert stark sein, Windgeschwindigkeiten rund um das Auge dabei weiterhin 250 km/h, teils um 300 km/h möglich.

ezirma

Florida zum Sonntag

Dass IRMA auf Florida trifft oder zumindest stark beeinflussen wird, ist relativ sicher. Wo er aber genau den Landgang macht oder ob er knapp an der Ostküste nach Norden zieht, ist noch offen. Er wird jedenfalls relativ sicher bei Kuba nach Norden eindrehen und Kurs auf Florida nehmen. Unter Umständen erreicht er die südlichsten Gebiete, wie die Florida Keys bereits in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit). Sonntag tagsüber wird dann jedenfalls der entscheidende Tag für Florida. Die Stärke von IRMA wird vermutlich unverändert sein. Sollte in Kuba allerdings ein stärkerer Landgang erfolgen, wie oben beschrieben, ist zumindest vorübergehend eine leichte Abschwächung des Hurrikans möglich. Er könnte zumindest die sehr gut organisierte Struktur verlieren. Es bleibt abzuwarten – ich denke erst am Samstag, wenn IRMA bei Kuba ist, wird sich genaueres für Florida ergeben.

In den Storm-Tracks sehen wir die zunehmenden Unsicherheiten ab Kuba in der Zugbahn von IRMA. Dass Florida im Fokus steht, sehen bis auf einzelne Ausreißer fast alle der 52 berechneten Lösungen. Das Update kommt mit neuen Berechnungen jeweils gegen 22 Uhr abends und 10 Uhr morgens (MESZ) hier.

de_cyclone-de-310-1_euro_2017090700_15844_480_irma-120

Blicken wir noch auf die aktuellen Hauptläufe der beiden großen Wettermodelle – das US Modell (GFS) und das EZMWF. Zu sehen ist zunächst das ECMWF, welches IRMA südlich von Miami an Land gehen lässt und katastrophal nach Norden die Küste entlang verlagert. Weiter unten sehen Sie das US Modell, welches eine etwas östlichere Variante bevorzugt. Demnach würe aber die Küste ebenfalls teils schwer betroffen. Jedenfalls bevorzugen beide Modelle die westliche Zugbahn im Bereich der Küste.

Die Modelle werden regelmäßig aktualisiert. Wenn Sie das hier lesen, kann es schon neue Berechnungen geben:
ECMWF hier guckenUS Modell hier gucken (Termine vor-/zurückklicken)

florida1

florida2

Nicht nur der Wind

Neben dem schweren Orkan um das Auge von IRMA, wird auch der heftige Regen mit durchaus 200 bis 300 l/qm in kurzer Zeit gefährlich. Zudem droht eine meterhohe Sturmflut an den betroffenen Küsten, die bis weit ins Landesinnere große Gebiete überschwemmen kann. Hier die aktuell berechneten Niederschlagsmengen des ECMWF, wo die Spur von IRMA gut zu sehen ist (bedenken: Zugbahn so nicht final, nur Prognose aktuell!). Die möglichen Wellenhöhen werden ebenfalls berechnet und liegen im Bereich von IRMA bei bis zu 15 Meter! Hier die Prognosekarten dazu.

Weiterer Verlauf von IRMA

Da der Verlauf selbst für Florida noch die erwähnten Unsicherheiten bietet, wäre es unsinnig über den Beginn der kommenden Woche zu spekulieren. Geht IRMA in Florida voll an Land, würde sich der Sturm abschwächen (er bleibt nur über warmem Wasser stark) und weiter ins Landesinnere ziehen. Hier wäre dann immer weniger der Wind, sondern viel mehr der Regen das Problem. Zieht IRMA an der Ostküste knapp vorbei nach Norden, wäre ein starker Landgang weiter nördlich an der US Ostküste möglich.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, weltweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

49 Kommentare

  1. Hans 7. September 2017
  2. Hans 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  3. Jules 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  4. Hans 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
  5. samst 7. September 2017
  6. Sebastian 7. September 2017
    • Fabian 7. September 2017
    • Rosie 7. September 2017
      • Christina 8. September 2017
  7. René 7. September 2017
  8. Fritz 7. September 2017
  9. Jens S. 7. September 2017
  10. kormos 7. September 2017
  11. Hans 8. September 2017
    • Fabian 8. September 2017
  12. Mona 8. September 2017
    • Fabian 8. September 2017
  13. Karin Jaumann 8. September 2017
    • Clemens Grohs 8. September 2017
  14. Helle 8. September 2017
  15. Christina 8. September 2017
    • Wettervorhersage 8. September 2017
      • Christina 8. September 2017
        • Wettervorhersage 8. September 2017
          • Christina 8. September 2017
          • Wettervorhersage 8. September 2017
  16. Christina 8. September 2017
  17. Christina 8. September 2017
  18. Max 8. September 2017
  19. Pat 8. September 2017
  20. Marco 8. September 2017
  21. Peter 8. September 2017
    • Peter 9. September 2017

Kommentieren