Update bzgl. Starkregen mit lokaler Überflutungsgefahr

Ein kräftiger Tiefdruckkomplex über Deutschland und dem Alpenraum bestimmt in den kommenden Tagen mit teils intensiven Regenfällen unser Wetter. Zusätzlich kann es besonders am Montag zu teils heftigen Gewittern mit Starkregen kommen. Durch die hohen Regenmengen ist regional mit Überflutungsgefahr zu rechnen. Ein paar Unterschiede gibt es zwar noch bei den Modellen aber besonders im Westen, entlang der Alpen ( hier besonders rund ums Allgäu) und von Sachsen über Brandenburg bis nach Berlin kann es bei Bächen und kleinen Flüssen zu einer Hochwasserlage kommen. Erst im Laufe des Mittwochs werden die Regengebiete schwächer und in der zweiten Wochenhälfte setzt sich wieder ein schwaches Hochdruckgebiet durch. Hier nun die vorhergesagten Regenmengen der Modelle:

Super HD Modell mit den aufsummierten Regenmengen bis Mittwochabend:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017072318_70_2_157

Nach dem Super HD Modell wären besonders betroffen Sachsen , Brandenburg und Berlin mit verbreitet 60 bis 100 l/m², örtlich mehr. Ebenfalls rund um den Schwarzwald mit teilweise 100 bis 150 l/m² und besonders das Allgäu wo stellenweise bis zu 170 l/m² möglich sind.

HD-Modell mit den aufsummierten Regenmengen bis am Donnerstagmorgen:

de_model-de-310-1_moddeuhd_2017072400_78_2_157

Nach dem HD Modell wäre der Osten weniger stark betroffen als beim Super HD mit Mengen die unter 100 l/m² liegen. Stark betroffen von Starkregen und Überflutungsgefahr wäre auch hier das Allgäu und Regionen rund um den Schwarzwald. Im Allgäu könnten nach den HD Modell stellenweise ebenfalls über 150 l/m² fallen.

Wie man jetzt sehen kann sind sich die Modelle besonders rund um den Schwarzwald und Richtung Allgäu einig, dass es hier zu Überflutungen oder Hochwasser kommen kann. Im Osten wird dies auch angedeutet. Hier gibt es aber immer noch größere Unterschiede. Man sollte die Wetterlage auf jeden Fall genau verfolgen und hier werden Sie auch immer mit den neuesten Informationen informiert.

3 Kommentare

  1. Hessenwetter 24. Juli 2017
  2. Oliver Markmann 25. Juli 2017

Kommentieren