Unwetterlage mit starken Gewittern in Teilen der USA Freitag

Am Freitag wird sich ein kleines, aber wetterintensives Tiefdruckgebiet in den USA langsam ostwärts bewegen und in den Nachmittags- und frühen Abendstunden (Ortszeit) im Bereich Oklahoma/Kansas liegen. Auf der Vorderseite lenkt es warme und feuchte Luft vom Golf von Mexiko nordwärts. Mit der Kaltfront des Tiefs wird diese Luft wieder gegen kühlere und vor allem deutlich trockenere Luft ersetzt. Dabei können sich teils heftige Gewitter bilden.

Die folgende Karte zeigt das Tief in der Luftdruckkarte für Freitag, 23 Uhr MEZ.

model_modusa_2017032306_40_5_149

Im US Modell lässt sich die Schliere mit feuchter und labiler Warmluft gut in der Karte des Parameter CAPE sehen. Er zeigt die für mögliche Gewitter zur Verfügung stehende Energie an, die an der Vorderseite des Tiefs in einem Streifen deutlich erhöht ist. Hinzu kommt auch eine ordentliche Windscherung. Der Wind nimmt besonders mit der Höhe in diesem Bereich deutlich zu, wie hier der Wind in 1500 Meter Höhe zeigt. Dadurch steigt die Gefahr für organisierte und heftige Gewitter.

model_modusa_2017032306_43_5_255

 

Die Taupunktkarte zeigt die sehr feuchte Luft unmittelbar vor der Kaltfront, bzw. in ihrem Bereich. Rückseitig rückt deutlich trockenere Luft mit negativen Taupunkten an. Der Luftmassenwechsel wird also markant. Hier der Ausschnitt für Texas.

model_moddeu_2017032306_38_490_53

Besonders vom östlichen Texas und Oklahoma bis nach Arkansas und Louisiana ist die Gefahr von schweren Gewittern deutlich erhöht. Das SPC hat bereits ein „Slight Risk“ herausgegeben. Es kann zu heftigen Windböen, örtlich auch zu großem Hagel und Tornados kommen.

Mit den neuen hochaufgelösten Satellitenbildern und auch unserer weltweiten Blitzortung lässt sich die Lage am Freitag gut verfolgen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren