Unwetter von Südfrankreich ziehen heute nach Italien

Am Samstag und in der Nacht zum Sonntag gab es teils kräftige Gewitter und Regenfälle in Teilen von Südfrankreich. Vor allem ab dem Abend bildeten sich kräftige Gewitter vom Mittelmeer her, viel feuchte Luft sorgte dann für Starkregen unter anderem im Bereich der Côte-d’Azur und der Region Midi-Pyrénées.

de_sat-de-310-1_2017_11_04_23_45_15_126

Unwetter ziehen am Sonntag weiter nach Italien 

Am Sonntagmorgen lag die mittlerweile ausgeprägte Linie mit teils unwetterartigen Gewittern vom Nordwesten Italiens bis nach Sardinien. Besonders auch in Ligurien drückt die feuchte Mittelmeerluft gegen die Berge – hier kommt es bei diesen Wetterlagen oft zu heftigen Überschwemmungen. Schon bis um 01 Uhr nachts waren in Genua 44 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Das Radar der Schweiz reicht so gerade noch bis Ligurien und hier wurde schon Sonntag früh durch unser Sturzfluttool höchste Alarmstufe ausgegeben. –> aktuelle Blitze Italien

de_sat-de-310-1_2017_11_05_05_15_16_126de_blitze-de-310-1_2017_11_05_16_0540de_floods-de-310-1_2017_11_05_05_45_1172_251

Die Animation unten zeigt die simulierte Radarreflektivität aus unserem hauseigenen 4x4km Wettermodell für Europa. Auf diesen Karten ist die bereits vorhandene Gewitterlinie gut zu erkennen und sie wird sich bis Sonntagabend weiter nach Osten verlagern. Möglicherweise wird auch Rom von heftigen Gewittern erfasst. Dabei kann es besonders zu Starkregen, örtlich auch zu Hagel und schweren Sturmböen sowie einzelnen Tornados kommen.

italien1

Am Montag erfassen die Gewitter dann auch Kroatien, örtlich kann es dann auch hier zu Unwettern kommen. Am meisten Niederschlag kommt abseits lokaler Gewitter bis Montagabend aber im Stau der Südalpen zusammen – lokal über 150 Liter pro Quadratmeter, wie die Summenkarte bis Montagabend zeigt. Hier kommt in den Hochlagen alles als Schnee runter – teilweise kommt über 1 Meter Neuschnee zusammen, also eine gute Auflage für die Wintersportgebiete. –> akkumulierter Niederschlag Schnee – Beispiel Südtirol

de_model-de-310-1_modswisseu_2017110418_47_16_157


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren