Unwetter-Update fürs Mittelmeer: unfassbares Potenzial vorhanden

Wie wir auf unserer Unwetter-Europa-Seite laufend berichten, gehts momentan tierisch ab über dem Mittelmeer. Unser aktuelles Italien/Balkan-Tief bewegt sich geradewegs quer über Italien hinweg Richtung Balkan.

Momentan hat es wirklich unglaublich riesig-große Gewitterwolken im Gepäck, aus denen urigster Hagel fallen kann – das Bild zeigt farbig die Temperatur am Oberrand der Wolken: bis sage und schreibe – 72 °C (minus Zweiundsiebzig Grad).

Satellitenbild von kachelmannwetter.com - farbig: Temperatur am Oberrand der Wolken

Satellitenbild von kachelmannwetter.com – farbig: Temperatur am Oberrand der Wolken

Heute im Laufe des Tages wird es immer wieder zu heftigen Schauern und Gewittern mit unwetterartigen Regenfällen, Hagelschlägen und Sturmböen in Italien kommen.

Nachdem in der letzten Nacht schon beachtliche Regenmengen zustande kamen…

Regensummen Freitag 20 Uhr bis Samstag 8 Uhr

Regensummen Freitag 20 Uhr bis Samstag 8 Uhr

werden für die nächsten Stunden noch bemerkenswerte Mengen berechnet, hier eine Vorhersage von kachelmannwetter.com:

Regenvorhersage für Neapel

Regenvorhersage für Neapel

Es drohen bis Sonntag fortschreitend von West nach Ost über Süditalien bis zum Balkan heftige Gewitter mit sehr starken Regenfällen, vor allem im südlichsten Italien und Richtung Griechenland, Albanien und Montenegro auch Hagel und schwere Sturmböen. Einzelne Tornados sind nicht ausgeschlossen. Es kann örtlich zu Sturzfluten und großen Überschwemmungen kommen!

Hier die Niederschlagsvorhersage für einen Ort an der Küste Montenegros:

Unbenannt

Ursache für die vielen heftigen Unwetter am laufenden Band ist hauptsächlich das Mittelmeer an sich: es war diesen Sommer ungewöhnlich warm, das birgt unglaubliche Energien, die in den Gewitterwolken dann freigesetzt werden.

____________________________________________________________________

Autor: Marcus Kundisch

Kommentieren