Trifft Hurrikan GASTON auf die Azoren?

Die Hurrikansaison auf dem Nordatlantik kommt immer mehr in Schwung. Mitten auf dem offenen Meer hat der Hurrikan „Gaston“ die Kategorie 3 auf der fünfteiligen Hurrikanskala erreicht. Die mittleren Windgeschwindigkeiten reichen bis knapp 200 km/h mit weit stärkeren Böen. Der Hurrikan weist ein ausgeprägtes Auge auf. Noch befindet er sich mitten auf dem Ozean, er könnte aber zum Wochenende auf die Azoren treffen. Dicht vor der amerikanischen Küste werden derzeit zwei Tropische Depressionen beobachtet, das sind tropische Wirbelstürme, die noch nicht stark genug sind, um einen Namen zu erhalten. Der eine davon könnte als starker Sturm auf Florida treffen. Und auch auf dem Pazifik ist einiges los.

160831gaston_anim

Der Satellitenfilm zeigt, wie sich der Hurrikan „Gaston“ langsam nach Osten bis Nordosten verlagert. Anders als die Windgeschwindigkeiten in Zentrumsnähe zieht das gesamte Gebilde nur gemächlich über das Meer, die Zuggeschwindigkeit beträgt nicht einmal 20 km/h. Es wäre also falsch zu sagen, dass der Hurrikan auf die Azoren zurast. Bis er auf die Inseln treffen kann, schwächt sich „Gaston“ allerdings langsam ab, er könnte aber einige Inseln als starker Sturm oder sogar als schwacher Hurrikan erreichen, wie die Zugbahnkarte des National Hurricane Censters zeigt. Dass ein Hurrikan auf die Azoren trifft, kommt schon manchmal vor, zuletzt gab es das im Januar 2016, als der ungewöhnlich frühe Hurrikan ALEX auf die Inselgruppe traf.

160831gaston_zugbahn

Die Tropische Depression vor der US-Ostküste ist derzeit kaum organisiert, könnte aber noch zu einem schwachen Sturm werden, der auf den Atlantik hinauszieht. Anders sieht es auf dem Golf von Mexiko aus. Hier formiert sich ein Sturm, der in den kommenden Tagen voraussichtlich auf den Nordwesten Floridas trifft. Verfolgen kann man das Geschehen auch auf unseren globalen Satellitenbildern.

160831westatlantik

Schaut man auf die andere Seite von Amerika, dann sieht man dort gleich zwei Hurrikane, die sich Hawaii annähern, Der erste mit dem Namen „Madeline“ kann die Hauptinsel Hawaii streifen. Ob auch der zweite, östlichere mit dem Namen „Lester“ sich auf der vulkanischen Inselgruppe auswirkt, ist noch sehr unsicher.

160831hawaii


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD Auflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

All unsere Karten sind zoombar, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar.

Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s täglich frisch im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

 

Keine Kommentare

Kommentieren