Taifun NORU bedroht Japan

Schon seit fast zwei Wochen wirbelt der Taifun Noru über den Nordwestpazifik. Bisher hat er dabei nur wenige, dünn besiedelte Inseln gestreift und ist noch nicht auf Land getroffen. Dies kann sich aber nun ändern. Zuletzt hatte sich der Taifun abgeschwächt, aber Noru könnte sich nun noch einmal drastisch verstärken, bevor er ab dem Wochenende als starker Taifun auf einige japanische Inseln trifft.

170802noru_sat1

Das HD-Stellitenbild zeigt den Taifun östlich der Ryukyu-Inseln im Süden von Japan.

170802noru_modell1

Die Vorhersagekarte aus dem globalen US-Modell für den kommenden Samstagabend (mitteleuropäischer Zeit) zeigt den starken Taifun bei den japanischen Inseln südlich von Kyuschu mit einem Kerndruck im Auge des Taifuns von 890 Hektopascal. Damit würde er zu den stärksten Taifunen in der Region seit Beginn der Aufzeichnungen gehören. Dies liegt unter anderem an den extrem hohen Wassertemperaturen in dem Bereich, an der Küste von Okinawa stellte der Monat Juli mit einer Durchschnittstemperatur von 30,2 Grad einen neuen Rekord seit Beginn der Messungen im Jahre 1982 auf, so warm war das Wasser seitdem hier noch nicht.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

7 Kommentare

  1. B. Rippert 3. August 2017
    • Hans Meteorologe 4. August 2017
      • Thomas Sävert 4. August 2017
  2. Matthias 3. August 2017
    • Thomas Sävert 3. August 2017
  3. Rita bühler 5. August 2017
    • Thomas Sävert 7. August 2017

Kommentieren