Superzelle zog nachts mit Orkanböen von Waldshut zum Untersee

In der Nacht zum Mittwoch zog eine sehr starke Gewitterzelle etwa den Hochrhein entlang, insbesondere waren die Gebiete im äußersten Süden von Baden-Württemberg von Waldshut bis zum Untersee betroffen. Dabei wurde auch ein Zeltlager bei Rickenbach/Waldshut getroffen. Dort gab es mehrere Verletzte und ein Todesopfer, wie Medien berichten.

Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine sogenannte Superzelle, die stärksten Gewitterzellen die es gibt. Mehr zu Superzellen finden Sie hier. Die Animation aus unserem HD Regenradar sehen Sie unten. Die Gewitterzelle bildete sich vor Waldshut und wurde dann durchgehend von unserem Stormtracking erfasst, hier einfach vorklicken.

Webp.net-gifmaker

Das HD Radarbild bei Konstanz zeigt sehr auffällige Strukturen, die für ein Eindrehen der Gewitterzelle sprechen und damit auf eine Superzelle hindeuten.

de_radarde-de-310-1_2017_08_02_259_0040

Verbreitet Orkanböen

Auch wenn das Messnetz der Wetterstationen viele Lücken aufweist, so wurden doch an mehreren Wetterstationen im Bereich der Gewitterzelle Orkanböen gemessen. Die beiden Karten unten zeigen die Messwerte, zum Ablesen auf die Karten klicken und dann auf den Messwert. Zum Beispiel wurden in Leibstadt 135 km/h und in Salen-Reuten 133 km/h gemessen!

de_obs-de-310-1_2017_08_02_00_00_37_11de_obs-de-310-1_2017_08_02_01_00_37_11

 

 

7 Kommentare

  1. Seb W 2. August 2017
  2. Erik 2. August 2017
    • Thomas Sävert 2. August 2017
  3. Rudi 2. August 2017
  4. Albrecht 2. August 2017
    • Rudi 2. August 2017
      • Albrecht 2. August 2017

Kommentieren