Sturmtief über Westeuropa erwartet

Polare Kaltluft strömt an diesem Wochenende nach Mitteleuropa, aber damit könnte schon schnell Schluss sein. Denn vom Atlantik ziehen rasch neue Tiefdruckgebiete heran und eines davon kann sich über Westeuropa zu einem Sturm- oder sogar Orkantief entwickeln und über den Ärmelkanal oder Nordfrankreich ziehen. Es würde wieder mildere Luft nach Deutschland lenken. Die genaue Zugbahn und Stärke des Tiefs wird aber derzeit noch sehr unterschiedlich berechnet.

171208orkantief1

Ein erstes Tief zieht am Sonntagabend über die Niederlande hinweg in Richtung Norddeutschland. Ein zugehöriges Niederschlagsgebiet bringt in vielen Teilen Deutschlands erst Schnee, später mit dem Zustrom milderer Luft wieder Regen. Vor der Biskaya ist bereits das nächste Tief zu erkennen, das sich deutlich verstärken kann.

171208orkantief2

Die Karte aus dem globalen US-Modell zeigt am Montagvormittag ein Orkantief über der französischen Kanalküste. Es könnte vor allem in Teilen Frankreichs heftige Windböen bringen. Vor allem in den Bereichen mit extrem dichter Drängung der Isobaren (Linien gleichen Luftdrucks) ist schwerer Sturm möglich. Wenn man auf die Karte klickt, kann man am oberen Kartenrand mit anderen Modellen vergleichen, die das Tief überwiegend schwächer zeigen.

171208orkantief2a

Das zugehörige Sturmfeld am Montagvormittag über dem Ärmelkanal und Nordfrankreich. Zum Abend könnte das Sturmfeld deutlich abgeschwächt auch noch den Westen Deutschlands erfassen, einfach im Menü Stunde um Stunde vorblättern.

171208orkantief3

Mit dem neuen Tief wird milde Luft in weite Teile Deutschlands geführt, wie die Karte mit den erwarteten Höchstwerten am Montag aus dem HD-Modell zeigt.


Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

10 Kommentare

  1. Hans 8. Dezember 2017
  2. Daniel Bachmeier 8. Dezember 2017
  3. Hans 8. Dezember 2017
  4. Alex 8. Dezember 2017
    • Thomas Sävert 8. Dezember 2017
  5. Alex 8. Dezember 2017
  6. Daniel Bachmeier 9. Dezember 2017
  7. Hans 9. Dezember 2017
  8. Daniel Bachmeier 9. Dezember 2017

Kommentieren