Sturm in der Nordosthälfte Deutschlands

Am Rande eines Tiefs über Nordeuropa verstärkt sich das kleine Randtief THERESA zu einem Sturmtief und zieht vom Nordmeer über Südskandinavien in Richtung Polen und weiter nach Osteuropa. Zwischen dem Tief und dem Hoch UWE über Frankreich und Irland bauen sich recht große Luftdruckgegensätze auf. Daher muss zunächst an den Küsten, im Laufe des Nachmittags und vor allem in den Abendstunden in der gesamten Nordosthälfte mit stürmischen Böen, örtlich auch mit Sturmböen gerechnet werden, an der See drohen schwere Sturmböen.

161201luftdruck1

161201sturm1

Gegen Mittag ist es im norddeutschen Binnenland schon windig, Sturmböen beschränken sich aber auf die Küsten. Am Nachmittag nimmt der Wind auch weiter im Binnenland zu, für Details in die einzelnen Bundesländer und dann Stunde für Stunde durchschauen. Am Abend sind in der gesamten Nordosthälfte örtlich Sturmböen möglich, in Mecklenburg-Vorpommern vereinzelt sogar schwere Sturmböen.

161201sturm2

Bis zum Freitagmorgen zieht das Sturmtief rasch ab und der Wind lässt deutlich nach.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren