Starker Zyklon vor Australien möglich

Au der Südhalbkugel läuft derzeit die Tropensturmsaison, die aber bisher recht ruhig verlief – wir berichteten. Vor der Küste von Nordostaustralien bildet sich nun aber ein Sturm, der durchaus das Potenzial hat, recht kräftig zu werden. Er könnte zu Beginn der neuen Woche die Küste des Bundesstaates Queensland bedrohen.

170324australien_sat

Das aktuelle Satellitenbild Top Alarm zeigt die Temperaturen an der Oberfläche der Wolken – je kälter, desto höher reichend. Man erkennt eine Ansammlung aus hoch reichenden Wolkentürmen, die allerdings noch etwas unorganisiert wirkt. Weil das System recht groß ist, dauert es etwas, bis sich ein klares Zentrum herausbildet.

170324australien_blitze1

Die Blitzaktivität im Seegebiet nordöstlich von Australien. Im unmittelbaren Bereich des möglichen Tropensturms ist sie derzeit sehr gering, dies kann sich aber rasch ändern.

170324australien_modell1

Die Luftdruckverteilung in der Nacht zum Montag (europäischer Zeit) an der australischen Ostküste aus dem globalen europäischen Modell. Nach diesem Modell soll aus dem möglichen tropischen Wirbelsturm ein starker Zyklon mit einem Kerndruck von rund 950 Hektopascal werden, der am Montag auf die Küste von Queensland trifft. Ruft man die Karte auf, kann man am oberen Bildrand zu den anderen Modellen wechseln und damit vergleichen. Einzelne Modelle belassen es bei einem nur schwachen Sturm oder lassen ihn gar nicht erst entstehen. Es ist ganz normal, dass die Prognosen so weit auseinander gehen, wenn sich ein Sturm noch in der Entstehungsphase befindet.

170324australien_regensummen

Auch wenn sich der Sturm nicht so stark entwickeln sollte, dürfte er der Küstenregion erhebliche Regenmengen bringen, wie die Regensummenkarte bis kommenden Mittwoch aus dem globalen US-Modell zeigt. Stellenweise sind hier mehr als 200 Liter pro Quadratmeter möglich. Über dem Festland schwächt sich der Sturm – oder was davon übrig ist – rasch ab, aber bis weit ins Landesinnere hinein kann starker Regen fallen. Gebietsweise sind Überschwemmungen möglich.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren