Stärkster Regen weiter südwestlich von Berlin

Seit etwa 10:15 Uhr erfassten kräftige Schauer zunächst vor allem den Süden der Stadt und sie überquerten bis zum Mittag weite Teile des Stadtgebietes. Allerdings fiel nur vereinzelt stärkerer Niederschlag. Das aktuelle Radarbild zeigt die stärksten Regenfälle dicht südwestlich der Stadt nahe Potsdam und auch im Fläming im Südwesten Brandenburgs. Die Regenfälle ziehen nun nach Nordwesten ab. Dahinter erkennt man im Radarbild noch vereinzelte Schauer im Bereich der Lausitz, die ebenfalls nach Nordwesten ziehen. Es ist also möglich, dass auch in Berlin vereinzelt noch mal ein Schauer auftritt, größere Regenmengen sind dabei aber nicht mehr zu erwarten und an den meisten Orten bleibt es sogar trocken.

160917berlin_radar1

Ein Kommentar

  1. Jörg 17. September 2016

Kommentieren