Sehr warmes bis heißes Wochenende

Der Mai ist bisher schon deutlich wärmer als im langjährigen Mittel, vor allem im Norden und Osten verbreitet sehr trocken und in vielen Regionen auch sonniger. Zum Wochenende könnte sich diese Bilanz noch weiter steigern, mit schwacher südlicher Strömung sickert noch wärmere, teils sogar heiße Luft ein. Gebietsweise kann dabei die 30-Grad-Marke fallen. Ganz gewitterfrei ist es aber auch dann nicht, größtenteils setzt sich am Wochenende aber die Sonne durch.

180523wochenende_wetterlage

Ein Tiefdruckgebiet zieht vom Seegebiet vor Portugal zur Iberischen Halbinsel und weitet sich nach Frankreich aus. Die Karte aus dem HD-Modell zeigt den tiefen Luftdruck über Südwest- und Westeuropa am Freitagnachmittag. An seiner Ostseite sickert noch wärmere Luft nach Deutschland ein, die nicht mehr ganz so feucht ist wie aktuell, aber immer noch einzelne Gewitter auslösen kann.

180523wochenende_warmluft

Die Temperaturen in rund 1500 Meter Höhe am Samstagnachmittag aus dem HD-Modell. Bis 13 oder sogar 14 Grad werden im Westen und Südwesten erreicht. Bei voller Sonneneinstrahlung kann man auf diese Werte 16 bis 17 Grad, manchmal sogar 18 Grad draufschlagen, um auf die Höchstwerte am Boden zu können. Damit wird also örtlich schon die 30-Grad-Marke angepeilt.

180523wochenende_samstag

Die Höchstwerte am Samstag aus dem Europa HD. Im Nordwesten kann bei voller Sonneneinstrahlung durchaus vereinzelt die 30-Grad-Marke fallen. Auch sonst ist es verbreitet sehr warm. Ähnlich sieht es am Sonntag aus. Je nach Modell gibt es noch kleine Abweichungen, einfach am oberen Kartenrand die anderen Modelle aufrufen und vergleichen.

180523wochenende_tempabweichung

Die Temperaturabweichungen vom Mittel der Jahre 1981 bis 2010 am Samstag aus dem globalen US-Modell. Vor allem im Westen und Süden ist es deutlich wärmer als im Mittel, zum Teil liegen die Temperaturen mehr als 10 Grad höher als im Durchschnitt.

180523wochenende_regensummen

Ganz trocken bleibt es aber am Wochenende nicht überall. Einzelne Modelle rechnen mit örtlichen Schauern oder Gewittern, hier die erwarteten 6stündigen Regensummen aus dem globalen europäischen Modell für Sonntag, 14 bis 20 Uhr MESZ.

180523trend_frankfurt

Wie geht es nach dem Wochenende weiter? Der 10-Tage-Trend am Beispiel Frankfurt am Main (andere Orte bitte dort eingeben) zeigt, dass es vorerst warm bleibt. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen sind relativ gering.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

4 Kommentare

  1. Seb 23. Mai 2018
    • Fabian 23. Mai 2018
      • Seb 24. Mai 2018
  2. Thomas Globig 23. Mai 2018

Kommentieren