Schweiz: Intensive Stauniederschläge in Sicht – auf den Bergen teils über 1 Meter Neuschnee!

Der heutige Tag startet meist noch freundlich und trocken. Lediglich südlich der Alpen ziehen von Italien schon gelegentliche Schauer durch, die örtlich auch nach Graubünden ziehen. Vor allem um die Mittagszeit kommt vorübergehend nochmals kräftiger Südföhn auf, der besonders der Zentral-, und Ostschweiz trockenes Wetter mit Sonne und Wolken bringt.

Nachmittags bricht der Föhn vom Westen her zusammen und eine Kaltfront mit Regen und einzelnen Gewittern erreicht die Westschweiz und breitet sich bis zum Abend bis zur Ostschweiz aus. Die Schneefallgrenze sinkt dabei auf teils unter 1000m. Gleichzeitig intensivieren sich die Stauniederschläge im Tessin und nachmittags und abends mischen auch teils kräftige Gewitter mit. Die Schneefallgrenze sinkt langsam unter 1500m. In der Nacht zum Karsamstag und tagsüber halten die kräftigen Niederschläge in der Zentral-, Ost-, und Südschweiz an und lassen erst nachmittags nach, Schnee fällt teils unter 1000m! Hier unser Super HD Modell mit dem signifikanten Wetter für heute und morgen. Für Details in Kantone/Bezirke, Stunden vorklicken:

de_model-de_modsuihd_2018033000_6_3_352

Bis am Samstagabend sind auf den Bergen oberhalb von circa 1000 bis 1200m vom Wallis bis zur Ostschweiz und nach Graubünden verbreitet 20 bis 80 cm Neuschnee, im Tessin und in den südlichen Teilen der Zentralschweiz teils um oder über 100 cm Neuschnee zu erwarten! Achtung auf den Bergen wird die Lawinengefahr rasch ansteigen. Hier die akkumulierten Neuschneemengen. Für Details in die Kantone/Bezirke:

de_model-de-310-1_modsuihd_2018032918_48_3_294

 

Kommentieren