Schwache Kaltfront bringt trüben Sonntag

Während es in weiten Teilen der Nordhälfte schon am Samstag bedeckt ist und hier die Ausläufer von Tiefdruckgebiet VITA bereits eingetroffen sind, wird es am Sonntag auch nach Süden hin bedeckt und trübe sein. Die Kaltfront des Tiefs zieht in das Hochdruckgebiet UWE hinein und wird sich deswegen abschwächen. Das signifikante Wetter im Super HD Modell zeigt die Situation am Sonntagmorgen. Die Kaltfront liegt zwischen der Pfalz und Sachen, rückseitig sickert die feuchte Suppe ein.

model_modsuihd_2016120918_35_2_155

So zeigt sich tagsüber der Himmel in nahezu ganz Deutschland stark bewölkt oder bedeckt und Chancen auf kurze sonnige Lücken gibt es kaum. Das zeigen auch die Vorhersagekarten für die Bewölkung.

Die eingangs genannte Kaltfront ist übrigens eine sogenannte „maskierte Kaltfront“. In bodennahen Schichten wird es damit in Süddeutschland eher milder, nur in höheren Lagen kommt kältere Luft. Der seit langem bestehenden Inversionswetterlage wird damit vorübergehend ein Ende bereitet. Noch am Samstagmorgen wurden auf dem Feldberg im Schwarzwald +9 Grad gemessen während es in Freiburg gleichzeitig -2 Grad waren. Das wird sich mit Passage der Kaltfront ändern.

Besonders im Süden und Südwesten wird kaum nennenswerter Niederschlag zusammenkommen, wie die Summenkarte aus dem Super HD Modell bis Montag zeigt.

model_modsuihd_2016120918_66_2_157


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren