Schneesturm im Nordosten der USA

Ein kräftiger Tiefdruckwirbel streift heute den Nordosten der USA, vor allem in Küstennähe in Neuengland kommt einiges an Schnee zusammen und durch den auffrischenden Wind ist mit Schneeverwehungen zu rechnen. Der Verkehr auf Straßen und Schienen sowie der Flugverkehr dürften erheblich beeinträchtigt sein.

180104usa_sat1

Das aktuelle Satellitenbild zeigt den Tiefdruckwirbel vor der Ostküste der USA.

180104usa_schnee1

Das signifikante Wetter am Donnerstagnachmittag mitteleuropäischer Zeit (später Vormittag Ortszeit) aus unserem hoch aufgelösten New England Swiss HD mit Schneefällen an der gesamten Küste im Nordosten der USA.

180104usa_schnee2

Der Schneeanteil am Niederschlag, gebietsweise fallen mehr als 30 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt entspricht dies einer Neuschneehöhe von 30 Zentimetern, bei tieferen Temperaturen und trockenerem Schnee auch deutlich mehr.

180104usa_wind1

Der stärkste Wind bleibt zwar auf See, aber auch in der Küstenregion frischt der nordwestliche bis nordöstliche Wind stark auf, dazu die Karte mit dem Mittelwind und der Windrichtung aus dem New England Swiss HD sowie die erwarteten Böen mit Spitzenböen bis über 60 km/h auch im Binnenland. Stimmen alle Bedingungen, spricht man von einem Blizzard.


Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

2 Kommentare

  1. Björn 4. Januar 2018
    • Fabian 5. Januar 2018

Kommentieren