Samstag Frühlingswärme mit Einschränkungen

Nach Abzug des stürmischen Randtiefs „Wilfried“ lässt sich das nächste Tief vom Atlantik etwas mehr Zeit. Damit dreht die Strömung zwischen einem Hoch über Südosteuropa und dem langsam vorrückenden Tief auf südliche Richtungen und der Weg wird frei für frühlingshaft warme Luft. Vor allem mit Föhnunterstützung sind örtlich sogar 20 Grad möglich. In den Alpen und am Alpenrand droht dagegen Föhnsturm.

170303luftdruck

Zwischen einem Tief über Westeuropa und einem Hoch über Südosteuropa stellt sich bereits am Freitagnachmittag und in der Nacht zum Samstag eine südliche Strömung ein, mit der deutlich wärmere Luft nach Deutschland gelangt. Die Karte aus dem HD-Modell zeigt die Luftdruckverteilung in der Nacht zum Samstag.

170303superhd

Die Karte aus dem SuperHD-Modell für den Samstagnachmittag lässt es bereits erahnen: Die Ausläufer des westeuropäischen Tiefs nähern sich im Laufe des Samstags bereits dem Westen und Südwesten Deutschlands.

170303superhd2

Dichte Wolken breiten sich am Samstagnachmittag über den Südwesten und Westen aus, wie auch die Bewölkungskarte aus dem SuperHD-Modell zeigt.

170303superhd_tmax

Die erwarteten Höchsttemperaturen am Samstag aus dem SuperHD-Modell, für Details bitte die Karte aufrufen und in die Länder und Kreise bzw. kreisfreien Städte klicken. Man sieht schon die Auswirkungen des ersten Tiefausläufer mit Westen. Unter den Wolken wird es nicht mehr ganz so mild wie weiter östlich. Abgesehen von den Mittelgebirgen und einigen Küstenabschnitten wird vielfach die 15-Grad-Marke überschritten. Und der Sonntag wird bereits wieder deutlich kühler.

Sind solche Temperaturen bis an die 20-Grad-Marke Anfang März ungewöhnlich oder sogar rekordverdächtig? Hier mal für die Landeshauptstädte die Dekadenrekorde für die ersten 10 Tage im März:

170303temprekorde

Mehr als 20 Grad gab es Anfang März schon in vielen Regionen in Deutschland. Dennoch könnte es hier und da knapp werden und vereinzelt sind durchaus neue Rekordwerte für die ersten Märztage denkbar.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren