Rekordmilde Nacht in NRW!

Wer heute früh aus dem Haus ging, hat sich über die sehr milde Luft gewundert. Und tatsächlich war es eine außergewöhnlich milde Nacht in NRW für Ende November.

„Die Luft kühlte sich bei uns an Rhein und Ruhr auf Werte von 12 bis 9 Grad ab“, sagt Andreas Neuen vom Wetterdienst Kachelmannwetter. Dabei wurden die tiefsten Werte schon zu Beginn der Nacht erreicht, gegen Morgen wurde es sogar noch 2/3 Grad milder.

nrw

 

„An zwei Orten in NRW wurde sogar die mildeste Nacht gemessen, die es je zwischen dem 21.11. und 30.11. gegeben hat“ sagt Neuen weiter und fügt hinzu: „In Siegen beispielsweise lag die Tiefsttemperatur bei 11,1 Grad. Die wärmste frühere Nacht in der letzten Novemberdekade gab es am 25.11.2006 mit 11,0 Grad. Diese Station in Siegen misst schon seit 1937. Seit dieser Zeit war es nicht so warm wie in der letzten Nacht Ende November!“

Ähnlich sah es an der Station Lennestadt-Theten aus, die es seit 1962 gibt. Hier wurden letzte Nacht 11,7 Grad als Tiefstwert gemessen, der alte nächtliche Wärmerekord datiert auch vom 25.11.2006 und da wurden ein wenig frischere 11,3 Grad gemessen. Aber auch für Düsseldorf war es knapp mit dem nächtlichen Wärmerekord der hier bei 12,6 Grad liegt und in der letzten Nacht wurde es dort mit 11,9 Grad nur ein wenig frischer.

nrw2006

 

Heute wird es in NRW aber nicht wesentlich wärmer. Immer wieder regnet es mal und gegenüber den Frühwerten steigen die Tagestemperaturen kaum noch an und liegen meist bei 13 bis maximal 16 Grad. „Von Rekorden bei den Höchstwerten für Ende November wären wir dann noch 3 bis 4 Grad entfernt“, meint Neuen abschließend.

Kommentieren