Osterwetter 2016 – Wie wird es denn nun? (Stand 23.03.2016)

Seit einigen Tagen geben wir hier im Wetterkanal tägliche Updates zum Osterwetter. Die Prognosen werden langsam etwas konkreter, da Ostern natürlich immer näher rückt. Wir blicken nun im einzelnen auf die Ostertage und schauen was sich schon sagen lässt.

Karfreitag

Es wird uns von Westen und Nordwesten her ein Regengebiet überqueren, soviel steht fest. An den Temperaturen ändert sich vorerst nicht großartig etwas im Vergleich zu den letzten Tagen. Vor dem Regen etwas milder mit 11 bis 12 oder örtlich 13 Grad, mit dem Regen maximal 7 bis 10 Grad.

Animation von Karfreitag 06 Uhr bis 18 Uhr – durchziehender Regen (grün)

zur stündlichen Vorhersagekarte hier lang

output_t68S2c

Samstag

Am Samstag liegen anfangs noch viele Wolken über Deutschland, die aber im Tagesverlauf mehr und mehr auflockern. Vor allem im Osten und im Süden sind noch örtlich ein paar Schauer dabei, während es im Westen, Norden und Nordosten meist trocken ist. Hier kommt auch die Sonne am besten durch (Bewölkungsvorhersage).

Da der Wind nun auf Süd- bis Südwest gedreht hat, haben wir es mit einer ganz anderen Luftmasse als bisher zu tun. Sie ist deutlich milder. Damit es aber auch spürbar rauf geht mit den Temperaturen, muss die Sonne schon helfen. Das ist auch die große Frage, wo setzt sie sich am schnellsten und am längsten durch?

Die untere Karte zeigt die aktuelle Prognose des HD Modells, aber es ist noch Vorsicht geboten. Wie schon erwähnt, hängt die Temperaturentwicklung stark von der Sonneneinstrahlung ab. Die wärmsten Regionen werden wie so oft am Rhein und seinen Nebenflüssen zu finden sein. Durchaus bis 16 Grad oder vielleicht auch mehr sind drin.

model_moddeuhd_2016032300_87_2_147

Ostersonntag

Was passiert? Die Kaltfront eines atlantisches Tiefs nähert sich von Westen her mit dichten Wolken und Regen. Die große Frage: Wie schnell und wetterintensiv kommt sie nach Deutschland voran? Das ist übrigens nicht nur zu Ostern so, sondern fast immer in diesem Vorhersagezeitraum noch nicht exakt zu sagen. Für das Wetter sind 200 km Unterschied nicht viel, für uns aber von großer Bedeutung.

Sie sehen unten die aktuelle Prognose für 14 Uhr mit der Front mit Regen im Westen. Die Pfeile zeigen die Unsicherheit. Jedenfalls geht die Tendenz dahin, dass es im Osten freundlicher wird und nach Westen hin Wolken mit Regen aufziehen. Besonders unsicher ist die Prognose dementsprechend dazwischen, also etwa von Schleswig-Holstein über Hessen bis zum Bodensee.

model_moddeuhd_2016032300_108_2_155

Es wird abseits des Regens vor allem vor der Front im Osten noch milder. Hier sind recht verbreitet 12 bis 15, vielleicht auch 16 bis 18 Grad möglich. Mit dem Regen im Westen wird es kühler sein bei etwa 9 bis 12 Grad.

Ostermontag

Die Front wird sehr wahrscheinlich unter Abschwächung weiter nach Osten ziehen. Was von ihr im Tagesverlauf an Regen und dichten Wolken noch übrig bleibt, lässt sich noch nicht genau sagen. Die Temperaturen pendeln sich landesweit voraussichtlich bei 12 bis 15 Grad ein. Genaueres hier in den nächsten Tagen.

 


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

NEU: Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Ein Kommentar

  1. Klaus Wiesner 24. März 2016

Kommentieren