OPHELIA im Fußgängertempo unterwegs

Der Hurrikan OPHELIA macht weiter Schlagzeilen, nach einigen Medienmeldungen „rast“ er auf Europa zu. Dabei kann von rasen absolut nicht die Rede sein, er ist derzeit nur im Fußgängertempo unterwegs. Dagegen toben um das Auge des Hurrikans herum Windgeschwindigkeiten bis etwa 165 km/h mit noch stärkeren Böen. Die Drehgeschwindigkeit daher nicht mit der Zuggeschwindigkeit des gesamten Systems verwechseln! Unter Umwandlung zu einem außertropischen Sturm könnte OPHELIA am Montag auf Irland treffen.

171013ophelia_sat1

Das aktuelle Satellitenbild zeigt den Hurrikan mit dem gut ausgeprägten Auge.

171013ophelia_zugbahn1

Die Ensemble-Vorhersage für den Hurrikan OPHELIA aus dem globalen europäischen Modell. Für die Ensemble-Karten wird jeweils der Anfangszustand leicht verändert und dann die Zugbahn berechnet. So erhält man viele verschiedene Lösungen. Stimmen diese gut überein, ist die Vorhersage recht sicher. Nehmen die Abweichungen zu, steigt die Unsicherheit. Damit ist recht sicher, dass der Hurrikan zwischen den Azoren und Madeira nach Nordosten zieht. Dabei könnten die östlichsten Azoren noch von Sturmböen erfasst werden. Unsicher ist dann, was genau Irland abbekommt. Bis dahin dürfte sich OPHELIA zu einem sehr starken außertropischen Sturmwirbel umgewandelt haben. Das sich Hurrikane Europa nähern, kommt schon mal vor, mehr dazu auch hier: Wenn Hurrikane Europa nahe kommen

171013ophelia_boeen_irland

Die erwarteten Windböen am Montagnachmittag aus dem HD-Modell. Vor allem Irland könnte einiges abbekommen mit schweren Orkanböen und auch Teile Englands und Wales werden gestreift. Allerdings gehen die Berechnungen der verschiedenen Modelle noch weitz auseinander, der Sturm könnte auch weiter westlich ziehen. Für einen Modellvergleich einfach am oberen Kartenrand zu den anderen Modellen wechseln.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

7 Kommentare

  1. Oliver69 13. Oktober 2017
    • Thomas Sävert 13. Oktober 2017
  2. Hans 13. Oktober 2017
    • Thomas Sävert 13. Oktober 2017
      • Oliver69 13. Oktober 2017
  3. Martin Ott 15. Oktober 2017
    • Clemens Grohs 15. Oktober 2017

Kommentieren