Österreich/Allgäu/bayerischer Alpenrand: ALFRED bringt kräftigen Dauerregen mit Überflutungsgefahr!

Aktuell gehen schon durch das Tiefdruckgebiet ALFRED besonders in Deutschland teils sintflutartige Regenfälle nieder. Besonders betroffen von teils großer Überflutungsgefahr ist der Nordosten von NRW, die südlichen Teile von Niedersachen, Gebiete rund um den Harz und die nördlichen Regionen Thüringens. Im Tagesverlauf breitet sich der Dauerregen weiter nach Süden aus und erreicht gegen Abend das Allgäu, den bayerischen Alpenrand und die Regionen von Vorarlberg bis nach Oberösterreich. Schon im Vorfeld vom kräftigen Regen, bilden sich entlang der Alpennordseite einige kräftige Schauer. Vor allem in Vorarlberg und Nordtirol sind nachmittags auch Gewitter mit Starkregen zu erwarten. Hier das Super HD Modell mit dem signifikanten Wetter für den heutigen Tag. Einfach Stunden vorklicken und schauen wann es wo regnet:

de_model-de_modsuihd_2017072418_12_462_352

Die Temperaturen steigen am Dienstag auf 16 bis 22 Grad, im Süden sind stellenweise bis 25 Grad möglich.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017072418_24_462_2

Der teils intensive Dauerregen hält auch am Mittwoch an und verlagert im Tagesverlauf seinen Schwerpunkt nach Salzburg, Oberösterreich, die Obersteiermark und das westliche Niederösterreich. In Vorarlberg und Tirol bessert sich dagegen langsam das Wetter. Erst in der Nacht zum Donnerstag zieht der Regen nach Osten ab und überall kommt es zu einer Wetterberuhigung. Hier das signifikante Wetter vom Super HD für den Mittwochnachmittag.

de_model-de_modsuihd_2017072418_44_462_352

Durch den Dauerregen in den kommenden Tagen besteht regional Überflutungsgefahr. An Bächen und kleinen Flüssen kann es zu Hochwasser kommen. Von Vorarlberg bis in die Obersteiermark sind bis Donnerstagmorgen verbreitet 20 bis 80 l/m² zu erwarten. In den klassischen Staulagen der Alpennordseite sind stellenweise bis knapp über 100 l/m² denkbar. Aber auch in Deutschland sind besonders im Allgäu und entlang des bayerischen Alpenrands mit diesen Regenmengen zu rechnen. Hier die aufsummierten Regensummen vom Super HD bis Donnerstagmorgen.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017072418_60_462_157

Kommentieren