Österreich: Winter im April mit Schnee und Frost

Derzeit hat uns das spätwinterliche Wetter voll im Griff und es ist ungewöhnlich kalt für die Jahreszeit. Grund für diese Wetterlage ist ein Tiefdruckgebiet über dem Balkan, welches von Nordosteuropa sehr kalte Luftmassen zu uns transportiert. Hier die Europa HD Karte mit der Luftdruckverteilung.

model-de-310-1_moddeuhd_2017041906_7_1642_149

Am Mittwoch am Nachmittag und am Abend bringt uns das Tief über dem Balkan viel feuchte und kalte Luft nach Österreich. Besonders in der Obersteiermark und entlang der niederösterreichischen Voralpen ist wiederholt mit teils intensiven Schneefällen bis in tiefe Lagen zu rechnen. Aber auch im östlichen Flachland schneit es immer wieder. Nur stellenweise mischt sich etwas Regen dazu. Westlich von Salzburg ziehen ebenfalls noch einige Schneeschauer durch. Trocken bleibt es nur in Kärnten und in der Südsteiermark. Bei unserem Super HD Modell einfach Stunde für Stunde vorklicken und sich das signifikante Wetter ansehen.

model-de-310-1_modsuihd_2017041900_13_462_352

In der Nacht zum Donnerstag geht es vor allem vom Tiroler Unterland bis ins Nordburgenland mit teils kräftigen Schneefällen bis in tiefe Lagen weiter. Im östlichen Flachland werden die Schneefälle schwächer und legen immer öfter eine Pause ein. In Südösterreich und in Vorarlberg lockert es im Laufe der Nacht immer öfter auf und somit wird es in den klaren Regionen verbreitet frostig kalt. Besonders in den höher gelegenen Alpentälern der Arlbergregion sind stellenweise unter -10 Grad zu erwarten. Aber auch sonst kühlt es bundesweit bis zum Morgen auf 2 bis -8 Grad ab. Am mildesten bleibt es in Wien, dem Burgenland und im östlichen Niederösterreich. Hier die Min. Temperaturen für die Nacht nach unserem Super HD.

model-de-310-1_modsuihd_2017041900_53_462_3

Der Donnerstag startet somit oft frostig und speziell bis in den Nachmittag hinein ist von Salzburg ostwärts noch mit Schneefall zu rechnen. Am intensivsten schneit es in der Obersteiermark und im südlichen Niederösterreich rund um die Voralpen. Aber auch im Mittelburgenland ist zeitweise noch Schneefall möglich. Von Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag sind in den angesprochenen Regionen 10 bis 40 cm Neuschnee zu erwarten. In den klassischen Staugebieten wie rund um Lunz am See oder etwa in Mariazell können bis morgen am Nachmittag über 50cm Neuschnee fallen. In Lunz am See lagen heute morgen schon 21 cm Schnee. Hier die Neuschneemengen bis Donnerstagabend von unserem Super HD.

model-de-310-1_modsuihd_2017041900_40_462_294

Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

 

 

Ein Kommentar

  1. Marion Rotter 20. April 2017

Kommentieren