Österreich: Turbulenter Donnerstag mit markanter Kaltfront!

Am Donnerstag bringt uns eine markante Kaltfront einen deutlichen Wetterumschwung! Der Tag startet aber zunächst noch überall mit viel Sonnenschein und über den Alpen kommt kräftiger Südföhn auf, der in viele klassische Föhntäler durchbricht. Um die Mittagszeit bricht der Föhn in Vorarlberg zusammen und von der Schweiz und Deutschland her beginnt es zu regnen und kräftiger West- bis Nordwestwind mit Böen bis 70 km/h frischt auf.

Bis zum mittleren Nachmittag breitet sich die markante Kaltfront mit Regen, deutlicher Abkühlung und stark auffrischendem Nordwestwind bis Oberösterreich aus. Örtlich sind mit dem Durchzug der Front Böen bis 80 oder 90 km/h, auf den Bergen über 100 km/h möglich. Am längsten trocken mit viel Sonne bleibt es noch bis am frühen Abend östlich einer Linie St. Pölten-Graz. Abends beendet aber auch hier die Kaltfront mit  Sturmböen zwischen 75 und 100 km/h, kräftigem Regen und einzelnen Gewittern die vorübergehende sommerliche Wärme. Beeindruckend ist morgen die Schneefallgrenze: Während es nachmittags in Teilen Salzburgs bis knapp 1400m schneit, liegt sie im Osten noch über 3000m. Extrem sind morgen auch die Temperaturunterschiede nach unserem Super HD Modell: So hat es am Nachmittag nur mehr bei kräftigem Regen maximal 3 bis 10 Grad in höher gelegenen Alpentälern und bis 30 oder 31 Grad im östlichen Flachland und rund um Wien.

Signifikante Wetter für morgen nach dem Super HD Modell, Stunden einfach vorklicken:

de_model-de_modsuihd_2017091218_34_462_352

Windböen nach dem Super HD Modell, Stunden vorklicken:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017091218_34_462_11

Schneefallgrenze nach dem Super HD, Stunden einfach vorklicken:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017091218_34_462_305

Max. Temperaturen morgen nach dem Super HD:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017091218_48_462_2

 

 

Ein Kommentar

  1. Daniel Bachmeier 14. September 2017

Kommentieren