Österreich: Am Wochenende markante Wetterumstellung mit Regen und Schnee

Bis inklusive Samstag bleibt uns die ruhige Wetterlage mit Sonne, Nebel und durchziehenden Wolkenfeldern erhalten. Nur örtlich kann es kurz regnen. Im Laufe des Samstags stellt sich dann die Wetterlage über Mitteleuropa langsam um. Von Nordwesteuropa verlagert sich ein Tiefdruckgebiet samt Kaltluft Richtung Frankreich und in weiterer Folge bildet sich über dem Golf von Genua ein weiteres Tief. Vorderseitig kommt über dem Alpenraum vorübergehend Föhn auf und es wird sehr mild mit 12 bis 18 Grad. Am Sonntag erfasst uns dann vom Westen her eine Kaltfront und das Tief über dem Golf von Genua wandert weiter nach Norditalien.  Hier die Luftdruckverteilung vom Europa HD mit dem Tief über Frankreich und dem Golf von Genua, Nacht zum Sonntag:

Inkedde_model-de-310-1_moddeuhd_2017110200_74_1642_149_LI

Sonntag: Der Sonntag startet aus heutiger Sicht besonders östlich von Innsbruck noch mit Föhn und Sonnenschein. Entlang der Donau, im Osten und Südosten halten sich aber teils zähe Nebelfelder. In Vorarlberg beginnt der Tag ebenfalls noch trocken, aber von der Schweiz her ziehen schon dichtere Wolken auf.  Im Laufe des Vormittags bricht der Föhn vom Westen zusammen und Regen breitet sich bis zum Nachmittag auf den gesamten Westen und Süden aus. Lediglich östlich von Salzburg bleibt es länger föhnig aufgelockert und trocken. Bis zum späten Abend kühlt es vom Westen her deutlich ab und somit sinkt die Schneefallgrenze in Vorarlberg schon auf 1300 bis 1000m. Sonst liegt sie meist noch zwischen 1200 und 1700m. Lediglich in Osttirol und Oberkärnten kann es bei intensivem Regen auch unter 1200m schneien. Hier ist das signifikante Wetter für den Sonntag vom Europa HD. Für Details in die Länder/Bezirke, Stunden vorklicken.

de_model-de_moddeuhd_2017110200_77_462_352

Die Temperaturen steigen auf nur mehr 4 Grad im Bregenzerwald und bis 18 Grad im Südburgenland. Vor allem im Westen werden vormittags oft schon die Höchstwerte erreicht, hier kühlt es nachmittags weiter ab.

de_model-de-310-1_moddeuhd_2017110200_90_462_147

Kommentieren