Österreich: Achtung, teils sehr hohe Regen- und Schneemengen in Sicht!

In den kommenden 48 Stunden sind in weiten Teilen von Österreich teils sehr hohe Regen- und Schneemengen in Sicht.

Grund für diese bevorstehende Wetterlage, ist polare Kaltluft, die in den Mittelmeerraum strömt und dort morgen rund um die Adria ein kleines und wetterwirksames Tief entstehen lässt. Dieses Tiefdruckgebiet verlagert sich bis zum Mittwoch über Ungarn in Richtung Polen. Wir befinden uns damit in einer sehr feuchten und kalten Nord- bis Nordostströmung. Besonders von Tirol bis zu den Niederösterreichischen Voralpen stauen sich dabei die Regen- und Schneewolken. Hier ist die Bodendruckkarte vom Super HD Modell für den Mittwoch am Vormittag.

Tief

Der Dienstag startet im ganzen Land oft schon trüb und vom Süden her ist wiederholt mit intensiven Regenfällen zu rechnen. Kurze Regenpausen kann es lediglich in Vorarlberg und Richtung Außerfern geben. Tagsüber geht es dann überall nass weiter und vor allem in den Nordstaulagen von Tirol ostwärts und generell im Osten und Südosten gibt es starken Dauerregen, der regional zu Problemen führen kann. Überflutungen bei kleinen Bächen und Erdrutsche sind möglich. Zusätzlich erreicht uns vom Norden ein Schwall polarer Kaltluft, sodass die Schneefallgrenze stellenweise auf 1500 bis 1800m sinken kann. Bei hohen Niederschlagsintensitäten in engen Tälern, ist Schneefall vorübergehend bis 1300 oder 1400m nicht ganz ausgeschlossen! Achtung, auf Passstraßen wird es zu winterlichen Bedingungen kommen. Hier ist das signifikante Wetter vom Super HD für den Dienstag, Stunden einfach vorklicken:

de_model-de_modsuihd_2017091806_20_462_352

Schneefallgrenze am Dienstag, Stunden vorklicken:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017091806_20_462_305

Am Mittwoch regnet es weiter und vormittags sinkt die Schneefallgrenze teils auf 1500 bis 1000m, vereinzelt auch kurzzeitig tiefer!

de_model-de-310-1_modsuihd_2017091806_50_462_305

Bis am späten Mittwochabend sind aus jetziger Sicht häufig zwischen 40 und 100 l/m² zu erwarten. In den Staulagen der Niederösterreichischen Voralpen stellenweise auch um 150 l/m²! Hier die Regenmengen vom Super HD:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017091806_63_462_157

Auf den Bergen oberhalb von etwa 2000m sind stellenweise mehr als 50 cm Neuschnee möglich, regional oberhalb von 2500m auch um 1 Meter! Neuschneemengen vom Super HD:

de_model-de-310-1_modsuihd_2017091806_63_462_294

Fazit: Durch die hohen Regenmengen kann es in den kommenden 2 Tagen punktuell zu Überflutungen und Erdrutschen kommen. Auf Passstraßen und generell in Höhenlagen oberhalb von 1000 bis 1500m ist mit teils winterlichen Fahrbedingungen zu rechnen!

 

 

Kommentieren