November wird durchschnittlich bis leicht „zu mild“ ausfallen

Abgerechnet wird zwar immer erst ganz am Schluss, aber eines können wir heute schon sagen: Der November wird von den Temperaturen her sehr durchschnittlich ausfallen, teilweise sogar leicht „zu mild“. Wenn wir zurückblicken, was es nicht alles für Schlagzeilen in diversen Onlinemedien gab von der „Schnee-Schelle“ bis zum „Eis-Hammer vom Nordpol“, so sind die Zahlen doch (erwartungsgemäß) ernüchternd.

Der Monat war und ist von insgesamt sehr wechselhaftem Wetter geprägt, vor allem in der zweiten Monatshälfte erfassten uns immer wieder Tiefdruckgebiete mit Polarluft, die aber stets über die Nordsee einströmte und sich dabei wieder deutlich erwärmen konnte, bevor sie uns erreichte. Vom 22.11. bis zum 24.11. gab es an der Vorderseite eines Tiefs allerdings eine kurze sehr milde Phase. Im Bezug auf ein langjähriges Mittel fällt fast kein Monat exakt durchschnittlich aus. Kleinere Abweichungen nach oben oder unten gibt es fast immer. So würde ich eine Abweichung von +/- 1 Kelvin (=Grad) noch als relativ durchschnittlich oder meinetwegen auch als „normal“ bezeichnen.

Abweichungen zum Klimamittel 1981 bis 2010
Stand 27.11.2017

Ort – Mittel Nov 2017 / Mittel 81-00

Berlin-Tempelhof 6.5 °C / 4.9°C
Cottbus 6.2 °C / 4.6°C

Magdeburg 6.7 °C / 4.9°C
Brocken 0.2 °C / 0.0°C

Hamburg-Fuhlsbüttel 6.4 °C / 5.4°C
Schleswig-Jagel 6.1 °C / 5.1°C

Emden 7.4 °C / 6.1°C
Hannover 6.8 °C / 5.5°C

Rostock-Warnemünde 7.2 °C / 5,5°C
Feldberg/Mecklenburg 5.4 °C – 3,8°C

Dresden-Strehlen 6.8 °C / 5.0°C
Fichtelberg 0.1 °C / -0.4°C

Jena (Sternwarte) 6.7 °C / 5.0°C
Schmücke 1.3 °C / 0,7°C

Frankfurt/Main 6.27 °C / 5.6°C
Hoherodskopf/Vogelsberg 2.5 °C / 2.0°C

Düsseldorf 7.3 °C / 6.8°C
Kahler Asten 2.3 °C / 1.6°C

Trier-Zewen 6.6 °C / 6.1°C
Saarbrücken-Burbach 6.2 °C / 5.9°C

Mannheim 6.5 °C  /  5,7°C
Feldberg/Schwarzwald 0.1 °C / 0.5°C

München-Stadt 5.5 °C / 4.4°C
Zugspitze -7.3 °C / -7.1°C

 

 

Bis 27. November meist überdurchschnittlich

Von den oben aufgeführten Orten liegen nur der Feldberg im Schwarzwald und die Zugspitze ein klein wenig unterhalb der langjährigen Mittelwerte. Ansonsten war es an allen aufgeführten Stationen ausnahmslos milder als im Mittel 1981 bis 2010. Wir müssen nun natürlich bedenken, dass es am letzten Novembertag (Donnerstag) vergleichsweise kalt wird und auch am 28./29.112017 nicht gerade mild war. Das Mittel wird dadurch insgesamt wohl noch etwas nach unten gezogen. Trotzdem wird es auch dann nicht für einen kalten und erst recht nicht zu einem außergewöhnlich kalten November reichen.

Ein wirklich deutlich zu kalter November würde so etwas wie 1993 bedeuten. Damals wurde es im Verlauf des Monats immer kälter und schon richtig winterlich mit teils strengen Frösten bis ins Tiefland.

Auswahl Tiefstwerte November 1993 aus unserem Archiv

de_obs-de-310-1_1993_11_27_00_00_2_178de_obs-de-310-1_1993_11_30_00_00_2_178

Auswahl Höchstwerte November 1993 aus unserem Archiv

de_obs-de-310-1_1993_11_22_00_00_2_177de_obs-de-310-1_1993_11_28_00_00_2_177

Zum Ende des Monats November 1993 lag der Osten verbreitet unter einer Schneedecke mit oft 10 cm und mehr. Sie sehen, das ist alles nicht zu vergleichen mit dem November 2017. Bei der richtigen Wetterlage sind Dauerfrost und eine dicke Schneedecke bis in tiefe Lagen durchaus möglich. Auch 1965 war einer der kältesten November seit Aufzeichnungsbeginn. Damals lag sogar nahezu verbreitet Schnee und es gab strenge Nachtfröste.

de_obs-de-310-1_1993_11_28_06_00_2_179



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

6 Kommentare

  1. Daniel Bachmeier 29. November 2017
    • Fabian 29. November 2017
      • Daniel Bachmeier 29. November 2017
  2. Hans 29. November 2017
  3. Hans 30. November 2017
    • Daniel Bachmeier 30. November 2017

Kommentieren