Neue Luftdruckrekorde durch Hoch YÖRN

Das ungewöhnlich starke Hochdruckgebiet YÖRN ist von Frankreich her in den Südwesten und Westen Deutschlands gezogen. Der höchste Luftdruck findet sich am Mittwochvormittag etwa zwischen dem südwestlichen NRW über Rheinland-Pfalz und das Saarland bis nach Baden-Württemberg sowie natürlich angrenzend in Belgien, Luxemburg und Frankreich. Das Hoch wird in den nächsten Tagen langsam mit seinem Zentrum ostwärts ziehen und sich abschwächen. Der extrem hohe Luftdruck geht damit etwas zurück, sodass wir im Osten nicht mehr an Rekorde herankommen.

model_moddeuhd_2016122806_3_1642_149

Rekorde

Im Folgenden eine Liste mit bisherigen und teilweise neuen Rekorden für Dezember und seit Messbeginn (Allzeitrekorde) an der jeweiligen Wetterstation. Auch wenn nicht an allen aufgelisteten Orten Allzeit- oder Dezemberrekorde gebrochen wurden, so kommen wir doch sehr nah ran. Der hohe Luftdruck ist damit schon sehr ungewöhnlich und selten. In Klammern hinter dem Ortsnamen steht das Datum des Messbeginns, der Luftdruck ist immer in Hektopascal (hPa) angeben.. Alle aktuellen Luftdruckwerte, reduziert auf Meereshöhe zum Vergleich finden Sie hier. Es ist nicht ausgeschlossen, dass im Tagesverlauf an unten genannten Wetterstationen der Luftdruck noch etwas höher steigt. Die Werte sind also noch nicht zwingend endgültig.

Stuttgart-Flughafen (19490101)
Allzeitrekord: 1046.7 19590216
Dezemberrekord: 1044.6 19801209
Neuer Dezember- und Allzeitrekord: 28.12.2016: 1047.1 (09 Uhr)

Frankfurt/Flughafen (19490101)
Allzeitrekord: 1048.0 19590215
Dezemberrekord: 1045.9 19631223
28.12.2016: 1045.5 (10 Uhr)

Saarbrücken-Flughafen (19490101)
Allzeitrekord: 1047.4 19590215
Dezemberrekord: 1043.3 19911225
Neuer Dezemberrekord: 28.12.2016: 1047.1 (08:30 Uhr)

Trier-Petrisberg (19490101)
Allzeitrekord: 1047.4 19590215
Dezemberrekord: 1043.5 19631223
Neuer Dezemberrekord: 28.12.2016: 1047.1 (09 Uhr)

Koblenz (19490619)
Allzeitrekord: 1046.8 19590216
Dezemberrekord: 1045.0 19621223
Neuer Dezemberrekord: 28.12.2016: 1046

Köln-Bonn (19490101)
Allzeitrekord: 1047.1 19590216
Dezemberrekord: 1045.8 19631223
Neuer Dezemberrekord: 28.12.2016: 1045.9 (10 Uhr)

Konstanz (19530826)
Allzeitrekord: 1048.1 19590215
Dezemberrekord: 1044.2 19801209
Neuer Dezemberrekord: 28.12.2016:1046.8 (09:30 Uhr)

An den extremen 15. und 16. Februar 1959 kommen wir also meist nicht heran. Damals lag der Luftdruck noch etwas höher. Alle Werte und noch viel mehr können auch in unserem Archiv nachgesehen werden.

Hat diese hohe Luftdruck Auswirkungen auf uns?

Nein, der Mensch bekommt davon nichts mit. Die oben gezeigten Luftdruckwerte sind alle reduziert auf Meereshöhe, damit man die Orte trotz unterschiedlicher Höhenlage vergleichen kann. Denn wie Sie sicher wissen, sinkt mit zunehmender Höhe auch der Luftdruck. An anderen Orten der Welt, wie z. B. in Sibirien gibt es häufiger noch viel höheren Luftdruck. Hier stammt aus Agata auch der weltweite Rekord mit 1083,8 Hektopascal.

Höhepunkt am Mittwoch erreicht

Der höchste Luftdruck wird am heutigen Mittwoch erreicht, danach geht es langsam wieder runter. Weitere Rekorde sind also nicht zu erwarten in den kommenden Tagen. Die XL Vorhersage für Stuttgart zeigt im Vergleich mehrerer Wettermodelle den zunächst langsamen aber stetigen Abwärtstrend.

stuttgart


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

2 Kommentare

  1. Klaus 28. Dezember 2016
  2. Friedel Steinmueller 28. Dezember 2016

Kommentieren