Nacht von Dienstag auf Mittwoch – Frostgefahr!

Alles ist angerichtet – für eine kalte Nacht. Die Luftmasse ist allgemein kühl – Temperaturen von heute Nachmittag 15 Uhr – der Wind schläft ein – hier stundenweise voranklicken, um Details zu sehen – der Himmel klart auf – Bedeckungsgrad in der Nacht. So kühlt es in den frühen Morgenstunden/vor Sonnenaufgang stark ab. In der Nordhälfte des Landes und teilweise in den windgeschützten Tal- und Muldenlagen von Ostwestfalen, von Hessen und Rheinland-Pfalz sinkt die Temperatur in den Frostbereich. Für Details in die Grafik klicken, dann in die Länder und Landkreise. Das sind die erwarteten Temperaturen in 2 Meter Höhe.

 

de_model-de-310-1_modsuihd_2018050100_30_2_3

Bodennah sind noch tiefere Temperaturen möglich – hier die Prognose der 5-cm-Temperaturen am Mittwochmorgen 4 Uhr (für Details in die Länder und Kreise). So gibt es verbreitet im Norddeutschen Tiefland Bodenfrost, teilweise bis -6 Grad sind möglich. Auch in weiten Teilen von NRW und in Rheinland-Pfalz ist es frostig. Also: Schützen Sie ihre frostempfindlichen Pflanzen, decken Sie sie mit Vlies ab – die Bodenfrost-Gefahr besteht zunächst nur für eine Nacht. Bereits ab der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird es wieder wärmer.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018050106_20_2_293

Interessantes Detail am Rande: Der Stadt-Effekt (die Erwärmung der Luft innerhalb von dicht besiedelten Räumen) ist bei unserem hochauflösenden 1×1 Super-HD-Modell schön zu sehen – am Beispiel von Berlin: Während es in den Außenbezirken und im Umland der Stadt verbreitet unter 0 Grad abkühlt, bleibt es direkt im Stadtzentrum/im Asphaltdschungel deutlich milder mit 5-cm-Temperaturen im Bereich von 7 bis knapp 10 Grad plus.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018050106_20_358_293

2 Kommentare

  1. Peter 1. Mai 2018
  2. Buzz 1. Mai 2018

Kommentieren