Montag: Kaltfront bringt nachmittags besonders dem Süden/Osten Gewitter – örtlich mit Starkregen, Hagel und Sturmböen!

Derzeit befindet sich eine Kaltfront quer über Deutschland und somit startet der Tag bereits wechselhaft mit ein paar durchziehenden Schauern und einzelnen Gewittern, die aktuell besonders in Niedersachsen und in weiterer Folge auch Richtung Saarland zu erwarten sind.

Am Vormittag verlagert sich die Front weiter in den Süden und Osten und die Schauer nehmen in diesen Regionen zu. Einzelne Gewitter mischen weiterhin mit. Ab den Mittagsstunden ist südlich einer Linie Rheinland-Pfalz – Brandenburg vermehrt mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Örtlich können die Gewitter erneut kräftig ausfallen und von Starkregen, Hagel und Sturmböen begleitet werden. Die Schauer- und Gewittertätigkeit hält bis zum Abend an, klingt dann aber rasch ab. Abends sind besonders in Bayern noch teils kräftige Zellen mit örtlichem Hagel, Sturmböen um oder über 75 km/h und Starkregen dabei. Im Westen/Nordwesten ist es wesentlich ruhiger als gestern. Hier setzt sich hinter der Kaltfront ab den Mittagsstunden vermehrt wieder die Sonne durch und am Nachmittag geht es freundlich mit Sonne und ein paar Quellwolken weiter. Lediglich vereinzelt sind noch kurze Schauer möglich. Hier ist das signifikante Wetter vom Super HD für den heutigen Tag. Für Details in Länder/Bezirke, Stunden vorklicken und schauen wo und wann Gewitter möglich sind.

de_model-de_modsuihd_2018042218_11_2_352

Die Temperaturen steigen auf 11 bis 20 Grad. Im Osten und Süden sind vor den Schauern nochmals 20 bis 24 Grad, in Bayern vereinzelt bis 26 Grad zu erwarten.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018042218_24_2_2

Kommentieren