Montag früh Schneechaos zum Berufsverkehr

Nur kurz nistet sich die polare Kaltluft an diesem Wochenende bei uns in Deutschland ein. Schon in der Nacht zum Montag erreichen uns die Ausläufer eines Tiefs, das von Island nach Skandinavien zieht und in tiefen Lagen wieder mildere Luft heranführt. Allerdings ist mit den Tiefausläufern ein umfangreiches Niederschlagsgebiet verbunden, das zunächst verbreitet Schnee mit erheblicher Glätte bringt. Dabei sind Montag früh genau zum Berufsverkehr in einigen Regionen erhebliche Behinderungen auch auf den Autobahnen möglich. Dies betrifft besonders einen breiten Streifen vom Saarland und Baden-Württemberg bis ins östliche Niedersachsen und nach Sachsen-Anhalt.

171216schnee_montag1

Bereits am späten Sonntagabend geht es im äußersten Nordwesten und Westen los, wie das signifikante Wetter am Sonntagabend, 22 Uhr MEZ zeigt – meist mit Schneeregen (ocker), teils auch mit Schnee (blau), in Ostfriesland direkt mit Regen (grün).

171216schnee_montag2

Das signifikante Wetter Montag früh um 3 Uhr aus dem SuperHD-Modell mit verbreitetem Schneefall in der Nordwesthälfte. Vom Niederrhein bis nach Ostfriesland fällt bereits Regen.

171216schnee_montag3

Das signifikante Wetter am Montagmorgen, 8 Uhr MEZ. Auch nahezu der gesamte Süden wird erfasst. Vom Harz bis zu den Alpen muss mit Glätte auf Straßen und Wegen gerechnet werden. Vor allem auf den bekannten Höhenstrecken wie in den Kasseler Bergen, im Spessart, im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb könnte der Straßenverkehr streckenweise zum Erliegen kommen.

171216schnee_montag_summen

Der Anteil des Niederschlags, der bis Montagmittag als Schnee fällt. Das muss nicht alles liegen bleiben, aber zum Teil kommen erhebliche Neuschneemengen zusammen. Im Laufe des Sonntags gibt es von uns noch ein Update zur bevorstehenden, möglicherweise chaotischen Schneelage Montag früh.


Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

16 Kommentare

  1. Manuel 16. Dezember 2017
    • Thomas Sävert 16. Dezember 2017
  2. Nicole Kulisch 16. Dezember 2017
  3. Ralf Zimmer 16. Dezember 2017
    • Thomas Sävert 17. Dezember 2017
      • Ralf Zimmer 17. Dezember 2017
  4. Petra Hoschka 17. Dezember 2017
  5. Markus 17. Dezember 2017
  6. Sabine Bartosch 17. Dezember 2017
    • Thomas Sävert 17. Dezember 2017
  7. Jennifer 17. Dezember 2017
  8. Daniel Bachmeier 17. Dezember 2017

Kommentieren