Möglicher Tropensturm bei Madeira

Zwischen Madeira und den Azoren hat sich in den vergangenen Tagen ein interessantes Wetterphänomen ereignet. Ein kleinräumiger Wirbel aus hoch reichenden Wolken bildete sich für einige Stunden und wies vorübergehend sogar eine Art Auge im Zentrum des Wirbels auf. Bis zum Mittwochabend konnte man den Wirbel noch auf unseren Satellitenbildern verfolgen, dann allerdings löste er sich nach und nach auf. Der Verdacht liegt nahe, dass sich hier ein kurzlebiger Tropensturm entwickelte.

171123madeira

Die Animation der Satellitenbilder zeigt den Wirbel westlich von Funchal, Madeira. Nur wenige Stunden hielt er sich mit hoch reichenden Regenwolken, die sich um ein Zentrum formierten.

171123madeira_sat2

Das Satellitenbild vom Mittwochnachmittag zeigt den abgeschwächten Wirbel nördlich von Madeira. Die Insel wurde von den Wolken gestreift, größere Auswirkungen durch den Wirbel gab es aber nicht.

171123madeira_ascat

Am Mittwoch wurden von einem Satelliten nördlich von Madeira (rechter Kartenrand) im Bereich des Wirbels noch Windgeschwindigkeiten um 20  Knoten (37 km/h) gemessen (Quelle: NESDIS / NOAA). Da der Wirbel zu dieser Zeit schon deutlich abgeschwächt war, könnte er am Vortag noch höhere Windgeschwindigkeiten hervorgebracht haben. Ob es auch für Sturmstärke reichte, ist dabei aber ungewiss.

In der Region zwischen den Azoren und Madeira wurden schon in früheren Jahren Tropenstürme und im Herbst 2005 sogar der Hurrikan VINCE beobachtet, obwohl die Wassertemperaturen hier meist nur um 20 Grad oder wenig darüber liegen. Das liegt unter der in den meisten Veröffentlichungen und Lehrbüchern genannten 26,5 oder 27 Grad, die meist als Untergrenze für die Entstehung eines tropischen Wirbelsturms genannt werden. Eine solche Grenze gibt es aber genau genommen nicht. Denn entscheidend ist nicht die absolute Wassertemperatur, sondern der Temperaturunterschied zur Luft in größeren Höhen. Liegt dort kältere Luft, kann der Temperaturunterschied besonders groß sein, die Schichtung ist sehr labil. Dann kann sich auch bei niedrigeren Wassertemperaturen ein Sturm oder sogar ein Hurrikan bilden.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren