Mistral mit Orkanböen für den westlichen Mittelmeerraum

Wetterlage: Während es in den Alpen in den kommenden 24 Stunden einiges an Neuschnee gibt, kommt über dem westlichen Mittelmeerraum ein starker Mistral auf.

Grund für diese Wetterlage ist ein Kaltlufteinbruch bis ins westliche Mittelmeer, der gleichzeitig auch die Bildung eines kleinen aber intensiven Tiefs über Norditalien ermöglicht. Zwischen dem Tief über Italien und einem Hoch über Westfrankreich verstärkt sich der Luftdruckgradient und in weiterer Folge entsteht somit der Mistral. Es ist ein Fallwind, der durch das Rhonetal weit hinaus auf das westliche Mittelmeer weht und diesmal auch Korsika und Sardinien beeinflusst.

Tief

Am Montagnachmittag nimmt zuerst in Südfrankreich und später auch rund um das westliche Mittelmeer der Wind rasch zu und speziell im Rhonetal ist recht verbreitet mit Böen zwischen 90 und 120 km/h zu rechnen. In exponierten Regionen sind auch Orkanböen zwischen 120 und 150 km/h denkbar.

Südfrankreich

Später erreicht der Mistral mit Orkanböen von teils über 130 km/h die Mittelmeerinseln Korsika und Sardinien. Besonders auf den Bergen Korsikas sind Böen bis 170 km/h zu erwarten. Aber auch speziell bei der Meerenge zwischen Korsika und dem Norden von Sardinien (Straße von Bonifacio) sind ebenfalls Böen zwischen 100 und 130 km/h denkbar.

Korsika

Bereits jetzt am Montagnachmittag kommt es in Südfrankreich schon zu den ersten Orkanböen von teils über 120 km/h.

Böen_Südfrankreich

Erst in der Nacht zum Mittwoch schwächt sich der Mistral ab und das Tief wandert von Italien zum Balkan.

 

Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

 

 

Kommentieren