Luftmassengrenze kann im Süden Samstag kräftigen Schneefall bringen

Am Samstag wird wahrscheinlich ein kleines Tief entlang einer Luftmassengrenze über den Alpenraum und den äußersten Süden Deutschlands hinwegziehen. Während nördlich die Schneefallgrenze oft in tiefen Lagen liegt, ist sie vorübergehend im Bereich der Alpen vergleichsweise hoch. Hier teilweise sogar um 2000 Meter. An dieser Luftmassengrenze entstehen dann teils kräftige Niederschläge, die eben nordseitig bis ganz runter als Schnee fallen, südseitig eben bis in mittlere Lagen der Alpen als Regen. Auch gefrierender Regen mit Glatteis ist im Übergangsbereich möglich!

de_model-de-310-1_modsuihd_2018021418_65_17743_305

 

Teils kräftiger Schneefall am Samstag – genaue Lage noch unsicher

Wir sehen unten die Animation des signifikanten Wetters aus dem ECMWF Modell. Wie immer: blau = Schnee, grün = Regen usw. ( siehe Legende). Nun ist sowohl die Ausdehnung der Niederschläge nach Norden als auch die logischerweise davon abhängige genaue Schneefallgrenze noch unterschiedlich berechnet in den Wettermodellen. Die Tendenz geht dahin, dass es Richtung Alpen und Schweiz vorübergehend recht weit rauf regnet, sonst in Teilen von Bayern und Baden-Württemberg bis ganz runter Schnee gibt. Möglicherweise wird anfangs auch etwa die Pfalz und das Saarland noch erfasst. Später zieht sich der Niederschlag Richtung Alpen zurück und die Schneefallgrenze sinkt auch hier wieder ab.

schnee_ecmwf

 

Je weiter nördlich das Tief zieht, desto höher geht die Schneefallgrenze im Süden und desto eher greifen Schneefälle nördlich aus. Wie schwierig die genaue Lage vorherzusagen ist, will ich an folgender Karte veranschaulichen. Das ist die akkumulierte Niederschlagsmenge, die als Schnee fallen soll von Samstag 5 Uhr bis Samstag 11 Uhr. 1 mm Niederschlag entspricht etwa 1 cm Neuschnee. Die extrem scharfe Grenze ist etwa auf einer Linie durch den Schwarzwald bis nach München zu sehen: Nördlich viel Neuschnee – südlich nur Regen bis weit rauf. Es würde als in diesem Fall in Stuttgart schneien, während es in Oberstdorf bis auf deutlich über 1500 Meter regnet. Nun sollte klar sein, dass diese exakte und sehr scharfe Grenze kaum auf den Kilometer genau vorherzusagen ist. Die gezeigte Karte ist also nur eine Lösung, die so nicht eintreffen muss. Die Grenze kann auch nördlicher oder südlicher durch Bayern und Baden-Württemberg gehen.

Es hilft also nur, dass man regelmäßig die aktuellen Karten verfolgt. Die Modelle werden alle 6 Stunden neu berechnet und bezüglich Berge, Täler gerade im Süden ist das Super HD Modell am zuverlässigsten.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018021418_64_38_320



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren