Lokale Windsysteme – Der Mistral

Der Mistral ist ein kalter und oft sehr böiger Wind im unteren Rhonetal in Frankreich, der bis weit auf das westliche Mittelmeer hinauswehen und in Böen manchmal Orkanstärke erreichen kann. Es ist ein sehr trockener Wind, der die Waldbrandgefahr deutlich erhöht. Zudem gefährdet der Mistral den Schiffsverkehr im gesamten westlichen Mittelmeerraum zwischen den Balearen und den Inseln Korsika und Sardinien.

160212mistral_wetterlage

Wenn ein Tiefdruckgebiet von Frankreich in Richtung Italien zieht und sich hier sogar verstärkt, kann sich auf der Rückseite des Tiefs der Mistral einstellen. Steigt gleichzeitig der Luftdruck über der Biskaya und dem Atlantik im Bereich der Azoren stark an, nehmen die Luftdruckgegensätze weiter zu und eine extreme Verstärkung des Windes in dem engen Tal ist möglich.

160212mistral_beispiel1

Besonders zwischen den französischen Städten Marseille und Montpellier wirkt sich der Mistral aus. Das Beispiel in der Karte oben vom 26. November 2015 zeigt bei Marseille Böen bis Orkanstärke und auch im Rhonetal westlich von Marseille Sturmböen. Die 122 km/h im Süden Frankreichs wurden dagegen auf dem 1567 Meter hohen Mont Aigoual gemessen.

 


 

Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regen- und Schneeradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com; wir behalten alle Daten im Archiv und löschen nichts. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Kommentieren