+++ Live-Wetter-Ticker am Samstag: Gewitter mit Starkregen und Hagel +++

Auf der Vorderseite eines Tiefs über dem Atlantik gelangt aus Südwesten zunehmend schwülwarme Luft nach Deutschland, die zudem labil und somit gewitteranfällig ist. Im Laufe des Tages bilden sich sowohl Samstag als auch Sonntag vielerorts Schauer und Gewitter, die örtlich unwetterartig ausfallen können. Schwerpunkte heute sind praktisch alle Mittelgebirge sowie Regionen drum herum – außerdem der Nordwesten, der Süden, die Mitte und abends auch Sachsen! Der Nordosten bleibt außen vor. Die Hauptbegleiterscheinungen sind dabei Platzregen und Hagel mit Überschwemmungsgefahr, aber auch (schwere) Sturmböen sind nicht völlig ausgeschlossen. Wir informieren in diesem Ticker ständig über die aktuellen Entwicklungen.

Die wichtigsten Links:

Radar HD (bis in Landkreise klicken – >Play für Zugrichtung der Schauer/Gewitter)

Blitzanalyse (Klick in Bundesland/Landkreis – dann Klick auf Blitz)

Aktuelle Temperaturen

Aktuelle Windböen

Vorhersage 2 Tage und 5 Tage (einfach Ort eingeben)

Folgt uns auch auf Twitter oder werdet Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!

+++ Es gibt eine Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore +++


02:25 Uhr: Wir schließen den Ticker für heute Nacht. Am Sonntagmorgen wird ein neuer Ticker gestartet. Das aktuelle Radarbild zeigt noch einzelne Gewitter in NRW, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg.

160528radar6

01:35 Uhr: Eine Gewitterlinie über dem Osten Frankreichs nähert sich Baden-Württemberg. Man kann sie gut auf dem aktuellen Radar verfolgen:

00:55 Uhr: In den vergangenen 24 Stunden ist gebietsweise sehr viel Regen und/oder Hagel gefallen. Stellenweise kam die übliche Monatsmenge herunter und löste Überschwemmungen aus. Für Details in die Karte mit den 24stündigen Regensummen klicken, dann in die Länder und Kreise gehen:

160528regensummen_24h

00:25 Uhr: Eine Gewitterlinie über Ostfrankreich nähert sich dem Südwesten deutschlands. Noch ist sie ein gutes Stück entfernt. Ob sie durchhält oder sich eher abschwächt, bis sie Baden-Württemberg erreicht, ist noch offen. Sie könnte mit Starkregen, kleinem Hagel und vor allem Sturmböen verbunden sein.

160528radar4

23:45 Uhr: Die Gewitter aus Frankreich schwächen sich zwar größtenteils ab, einzelne schaffen es aber bis in den Südwesten Deutschlands. Vor allem in Baden-Württemberg gibt es derzeit wieder Gewitter und weitere Gewitterzellen sind von Frankreich her unterwegs. Regional wird es also eine unruhige Nacht. Für Details zu den Blitzen auf die Karte klicken, dann in die Kreise und auf die Blitze.

160528blitze4

23:05 Uhr: Im Norden Bayerns hat sich ein kleine Gewitterlinie gebildet, die teilweise Starkregen und einzelne Sturmböen verbunden ist. Sie zieht nach Nordosten. Einfach auf das Radarbild klicken und auf >Play für Animation der Radarbilder:

160528radar3

22:25 Uhr: Vor allem in Hessen, Thüringen und Nordwestbayern sind noch Gewitter unterwegs. Ein besonders blitzintensives Gewitter ist noch im Bereich Marburg – Waldeck-Frankenberg in Hessen aktiv. Zur Blitzanalyse auf die Karte und in die Kreise, dann auf die Blitze klicken:

160528blitze3

21:50 Uhr: Das aktuelle Satellitenbild von Mitteleuropa zeigt hoch reichende Wolken über Frankreich. Hier liegen noch Gewitter, die in Richtung Nordosten ziehen und die zumindest in abgeschwächter Form im Laufe der Nacht noch den Südwesten Deutschland erreichen können. Dargestellt sind die Oberflächentemperaturen der Wolken – je kälter, deto höher reichend. Die gelben und vor allem orangen Farben deuten also auf hoch reichende Gewitterwolken hin. dazu passt auch die aktuelle Blitzortung.

160528satellitenbild_mitteleuropa

21:35 Uhr: Örtlich sind noch immer kräftige Gewitter mit starkem Niederschlag unterwegs. Die aus Radardaten und Messwerten berechnete Regensummenkarte zeigt für die Stunde von 19:50 bis 20:50 Uhr vor allem in NRW und Baden-Württemberg stellenweise Summen bis über 20 Liter, vereinzelt sogar rund 40 Liter pro Quadratmeter:

160528regensummen2

21:15 Uhr: Auch in der Schweiz entstanden heute zahlreiche Schauer und auch kräftige Gewitter. Die Blitzanalyse mit genauem Ort ist auch hier abrufbar. Dann in die Kantone gehen und auf die einzelnen Blitze. Das Foto entstand am Samstag in Derendingen/Schweiz und wurde von dort aus in Richtugn Südosten aufgenommen:

160528derendingen3

21:10 Uhr: Die Blitzaktivität in Deutschland hat am Abend allmählich nachgelassen. Einige Gewitter sind aber noch unterwegs, dies vor allem in Baden-Württemberg, Hessen, Nordwestbayern und im südlichen Nordrhein-Westfalen. Für Details zu den Blitzen auf die aktuelle Blitzkarte klicken, dann in die Bundesländer und die Kreise und dann auf die Blitze:

160528blitze2

20:30 Uhr: Die 12stündigen gemessenen Regenmengen machen deutlich, wie unterschiedlich heute das Wetter in Deutschland war. Neben Regenmengen von stellenweise 30 oder sogar mehr als 40 Liter pro Quadratmeter blieb es wenige Kilometer entfernt komplett trocken.

160528regenmengen_12h

20:15 Uhr: Schwülwarm war es heute in weiten Landesteilen, vielerorts wurde die 25-Grad-Marke erreicht oder sogar überschritten. Ab 25,0 Grad sprechen wir Meteorologen von einem so genannten „Sommertag“, ab 30,0 Grad von einem „heißen Tag“. Hier geht es zu den Höchstwerten vom Samstag, für Details auf die Karte klicken, in die Bundesländer zoomen und dann auf die Stationen gehen:

160528hoechstwerte

19:40 Uhr: Bereits am Nachmittag gegen 14 Uhr wurden durch einen Blitzeinschlag auf einem Fußballplatz in Hoppstädten (Kreis Kusel, Rheinland-Pfalz) nach Medienmeldungen etwa 35 Menschen verletzt. Dazu das Radarbild mit der kräftigen Gewitterzelle. Es zeigt mal wieder, dass auch in einer gewissen Entfernung zum Gewitter noch Gefahr besteht. Dies dürfte der Blitzeinschlag gewesen sein, sieht nach einem Doppelschlag aus:

160528hoppstaedten

19:15 Uhr: Im Süden hat sich die Lage insgesamt etwas beruhigt, wie das aktuelle Radarbild zeigt. Der Schwerpunkt der Gewitter liegt aktuell vor allem in Rheinland-Pfalz, Hessen, im nördlichen Baden-Württemberg und in Unterfranken im Nordwesten Bayerns. Hinweis: Das Radargerät am Standort Neuheilenbach in Rheinland-Pfalz ist defekt, daher fehlen in Teilen von Rheinland-Pfalz und des Saarlandes die Regenechos. Dies wird sich auch am morgigen Sonntag nicht ändern.

160528radar2

18:50 Uhr: Das Deutschlandwetter ist aktualisiert. Am Sonntag greifen die Gewitter noch etwas weiter nach Norden aus. Und was passiert danach? weiter schwülwarm und gewittrig? Hier geht es zum aktuellen Deutschlandwetter.

18:35 Uhr: Ebenfalls im Landkreis Kassel: Hagelansammlungen, aber kein großer Hagel, Durchmesser meist bei 1 bis 2 cm:

18:20 Uhr: Das hat die Gewitterzelle in Nordhessen bei Kassel angerichtet. Fast die übliche Monatsmenge an Regen kam stellenweise zusammen, größerer Hagel war nicht dabei:

18:00 Uhr: Die Karten aus dem SuperHD-Modell zeigen, dass am morgigen Sonntag auch weiter nördlich Gewitterpotenzial besteht. Man kann die Karten Stunde für Stunde durchschauen, darf aber nicht vergessen, dass Gewitter bei einer solchen Wetterlage eine sehr kleinräumige Angelegenheit sind und es dazwischen auch immer Orte gibt, die komplett leer ausgehen. Die Karten zeigen nicht genau, wann und wo Gewitter entstehen, sie zeigen aber das Potenzial – und das ist morgen auch weiter nördlich gegeben.

160528superhd

17:35 Uhr: Die Regensummenkarte der vergangenen sechs Stunden zeigt, wie eng begrenzt Starkregen auftritt und direkt daneben gar nichts fällt. Für Details einfach auf die Karte klicken, dann in die Länder und den gewünschten Landkreis oder die kreisfreie Stadt zoomen.

160528regensummen1

17:05 Uhr: Das Zelten auf den Campingplätzen am Nürburgring wird langsam zur Schlammschlacht, eine fast stationäre Zelle brachte hier größere Regenmengen.

16:55 Uhr: Und schon mal vorab für den Sonntag und für Spezialisten: Die Karte aus dem Europa Standard-Modell zeigt für den Sonntagnachmittag die CAPE-Werte, wobei CAPE für die Eenergie steht, die einem Gewitter zur Verfügung steht. Steigt der Wert auf 2000 J/kg oder mehr, dann ist schon eine große Menge Energie für die Gewitterentstehung vorhanden. Und wenn man sich Stunde für Stunde die Karten anschaut und auch mit heute vergleicht, stellt man fest, dass das Potenzial morgen in vielen und auch anderen Regionen größer ist als heute. ABER: CAPE ist nicht alles, für Gewitter braucht man noch mehr Zutaten, z.B. feuchte Luft in Bodennähe und eine labile Schichtuing der Troposphäre.

160528cape

16:35 Uhr: Das aktuelle Satellitenbild zeigt gut, wie sich vor allem in der Südhälfte immer mehr Wolkentürme bilden und zum Teil sehr hoch reichen. Einfach das Bild aufrufen, in die Länder und sogar in die Kreise gehen und auf >Play für Animation klicken:

160528satellitenbild1

16:05 Uhr: Im Norden und Nordosten passiert heute noch nicht viel, hier ist es im Moment trocken. Ansonsten sind inzwischen zahlreiche Bundesländer betroffen von Schauern und Gewittern. Das aktuelle Radarbild zeigt die verbreiteten Gewitterzellen:

160528radar1

15:50 Uhr: Die Hagelzelle im Landkreis Weilheim-Schongau bringt inzwischen großen Hagel hervor und steuert auf den Südteil des Starnberger Sees zu. Sollten hier noch Segler unterwegs sein, unbedingt schnell an Land.160528radar_weilheim2

15:20 Uhr: Die Hagelanalyse ergibt bei der kräftigen Gewitterzelle im landkreis Landsberg am lech (bayern) eine Korngröße von 2 Zentimetern und mehr. Hier geht es zum aktuellen Radarbild für den Landkreis.

160528hagelanalyse_landsberg1

14:55 Uhr: Das hoch aufgelöste Radar lässt sich bis in jeden Landkreis und jede kreisfreie Stadt hineinzoomen. Aktuell zieht ein kräftiges Gewitter in den Landkreis Weilheim-Schongau.

160528radar_weilheim1

14:35 Uhr: Zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in der Eifel gibt es ein Update von Marcus. Die entscheidende Frage ist, ob und wo sich genau Schauer und Gewitter bilden, sie könnte für die Veranstaltung sehr wichtig sein.

14:25 Uhr: In der gesamten Südhälfte Deutschlands sind quer verstreut über das Land Schauer und Gewitter entstanden. Zur Blitzanalyse die Deutschlandkarte anklicken, dann in die Länder gehen und auf den gewünschten Blitz gehen. Dann erhält man genaue Informationen zum Ort und zur Stärke des jeweiligen Blitzes.

160528blitze1

14:15 Uhr: Noch scheint in vielen Regionen die Sonne, heizt die feuchte Luft weiter auf. Mit der Erwärmung kann jederzeit fast überall im Land ein Schauer oder Gewitter entstehen. Hier die Sonnenausbeute zwischen 13 und 14 Uhr, für Details in die Länder, dann auf die Stationen klicken:

160528sonne

13:40 Uhr: Im Westen und in der gesamten Südhälfte sind die aktuellen Taupunkte recht hoch, die Luft ist unangenehm feucht. Hier die Erklärung: Was ist der Taupunkt?

160528taupunkte

13:25 Uhr: Viele kleine, aber bissige Schauer und Gewitter unterwegs, noch kein Hagel, aber ordentlich Starkregen – Klick aufs Bild führt zum Radar:

px250_2016_05_28_2_1120

12:50 Uhr: Häufiger nun Gewitter, es kann in den genannten Regionen im Nordwesten, im Westen, im Süden und in der Mitte nun quasi überall was passieren, eher noch in den Mittelgebirgsregionen denn im Flachland – zur Blitzkarte.

12:40 Uhr: Auch im Schwarzwald gehts jetzt los: http://kachelmannwetter.com/de/regenradar/baden-wuerttemberg/

12:15 Uhr: Nochmal der Hinweis von Jörg Kachelmann persönlich, wie man Gewitter am heutigen Tag vorhersagen kann – HIER.

12:10 Uhr: Der Tag schreitet voran, die Sonne brennt auf den Boden, die Quellwolken schießen schon nach oben und dann entsteht eben quasi aus dem Nichts ein heftiges Unwetter – hier gehts zum Radar! Im Hohenlohekreis (BW) ist ein bissiges Ding unterwegs, auch im Odenwald bei Michelstadt schüttet es.

11:15 Uhr: Es tut sich was. Die ersten dickeren Quellwolken entstehen und örtlich beginnt es auch zu regnen, z.B. im bayrischen Ansbach oder im LK Birkenfeld in Rheinland-Pfalz. Hier gehts zum Deutschland-Radar HD.

10:12 Uhr: Die HD-Modellkarten beschränken heute alles sehr auf den Süden bzw. rund ums Emsland… sieht aber auch für die Mittelgebirge nicht schlecht aus (siehe Modellvergleich unten)

10:09 Uhr:

09:00 Uhr: +++ Prognose +++

Die Modellprognose heute 17 Uhr zweier verschiedener Wettermodelle. Man sieht punktuell ergiebige Mengen. Es kann sein, dass eure Freunde im Nachbardorf ihre Keller auspumpen müssen, während bei euch nur etwas Donnergrollen zu hören ist. Und niemand weiß, wo es zutrifft, auch diese Modelle nicht. Es lässt sich aber schlussfolgern, welche Regionen Potenzial für Gewitter und Unwetter besitzen:

model_moddeuhd_2016052800_15_2_155

download (7)

09:00 Uhr: +++ Prognose +++

Die Modellprognose heute 15 Uhr zweier verschiedener Wettermodelle.

model_moddeuhd_2016052800_13_2_155 download (8)

 

08:20 Uhr: Habt ihr tolle Wetterbilder, könnt ihr sie in dieser Facebook-Gruppe posten – sie werden dann automatisch hier veröffentlicht.

13254055_1753141464969736_2115129782643862875_n

07:55 Uhr: Übersicht: Kaum Bewegung im Harz, im Nordwesten und im Westen – wenn es dort wie jetzt regnet, kommen große Mengen zusammen, weil alles steht oder nur gaaanz langsam zieht. Weiterhin zieht Regen übers Alpenvorland und im Kraichgau gibts stellenweise kräftigen Regen. Zumindest ist dort mehr Höhenwind. Klickt mal >Play für die Animation des HD Radars, für Details könnt ihr bis in die Landkreise zoomen bzw übers Menü wählen.

px250_2016_05_28_2_0550

07:30 Uhr: Gewitter in Karlsruhe: Das ist der Unterschied zwischen der App (unten) und der Website (oben) – Blitzortung bis auf Straßenebene! Apps hier für iOS im AppStore und für Android im PlayStore

blitz_201605280508839000013311

Screenshot_2016-05-28-07-27-09

07:05 Uhr: Problematisch wird die Luftbewegung heute – die ist im Nordwesten quasi nicht vorhanden. Das bedeutet für dort punktuell volle Keller durch nicht weiterziehende Schauer die einfach auf der Stelle stehen, weil kein Höhenwind die verflixte Wolke wegpustet oder nur gaaanz langsam.

07:03 Uhr: in einer der schwierigsten Wetterlagen so wie heute sind die Modellkarten fast unbrauchbar – man erhält aber eine grobe Abschätzung der Möglichkeiten für heute im HD-Modell durch Stunde für Stunde durchgucken, für Details Zoom in Land/Kreis:

model_moddeuhd_2016052800_11_2_155

07:00 Uhr: aktive Gewitter in Deutschland – für Details in die Karte, in die Länder und Kreise und dann auf Blitz klicken:

blitze_2016_05_28_2_0450

06:00 Uhr: Guten Morgen! Es ist schon was los draußen! Gleich Brötchen holen im Trockenen? Das Radar HD zeigt mit Klick auf >Play die Zugbahn an:

px250_2016_05_28_2_0350

Darunter sind auch Gewitter – bei wem es heute schon gedonnert hat, der kann sich hier seinen Blitz dazu raussuchen: Blitzanalyse

2 Kommentare

  1. Ralf 28. Mai 2016
  2. Steffen 28. Mai 2016

Kommentieren