+++ Live-Ticker zu Gewittern/Unwettern am Donnerstag +++

Am Donnerstagnachmittag können sich im Südwesten erste Gewitter bilden, am späten Nachmittag auch im Westen und Nordwesten. In den Abendstunden sind in der Südwesthälfte gebietsweise Schauer und Gewitter möglich, die örtlich kräftig ausfallen können. Örtlich kann es Unwetter durch Starkregen, Hagel und schwere Sturmböen geben! Alle Infos laufend hier im Live-Ticker!

Kurze Erklärvideos zu unseren Tools finden Sie hier. Beispiel Stormtracking:

Die wichtigsten Links:

Folgen Sie uns auch auf Twitter oder werden Sie Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!



+++ Wir beenden den Ticker – verfolgen Sie die Lage gerne weiter über unsere zahlreichen Tools, die oben verlinkt sind +++

00:10 Uhr: Gewitter lassen weiter nach, örtlich aber noch Blitze.

23:45 Uhr: Extremer wilder Hausrüttler mit 424kA heute im Allgäu!

23:40 Uhr: Es sind derzeit keine großen Dramen mehr unterwegs – örtlich gibt es besonders noch Starkregen. Sie können alles noch mit dem Stormtracking und dem HD Radar verfolgen.

de_storms-de-310-1_2017_06_15_21_30_2_250

23:25 Uhr: Bielefeld

23:15 Uhr: Auch heute waren wieder öfter Mammatuswolken zu sehen. Erklärung hier.

23:03 Uhr: Wir geben auch auf Twitter immer Infos, wie hier zu hoher Blitzdichte bei Kempten.

22:38 Uhr: Zwei Schwerpunkte noch: Süden und Norden – im mittleren teil der durchbrochenen Front derzeit Abschwächung.

de_storms-de-310-1_2017_06_15_20_30_2_251

22:32 Uhr: Gewitter aus dem Flugzeug aufgenommen mit Erdblitz.

22:27 Uhr: Starkregen derzeit in den südlichen/südöstlichen Gebieten von Hamburg!

22:25 Uhr: Toll eingefangen:

22:18 Uhr: Im Süden verlagert sich der Schwerpunkt nun nach Bayern, nördlich von München ist auch vorlaufend eine kleine Gewitterzelle entstanden! Am Bodensee ist derzeit Stufe rot aktiv! Hier Stormtracks aktuell für Bayern.

de_storms-de-310-1_2017_06_15_20_10_38_251

22:05 Uhr: Hamburg/Schleswig-Holstein sind noch ein paar kräftigere Gewitter entstanden! Stormtrack Hamburg

21:48 Uhr: Es sieht weiter für größere Teile von Franken nach einer Lücke aus. Ansonsten sind auch noch einzelne Gewitter in Schleswig-Holstein entstanden. Aktivität verlagert sich ostwärts, ganz im Westen schon Luft raus. Betroffen nun Sachsen-Anhalt/Thüringen, Unwettergefahr noch erhöht besonders hier und ganz im Süden. Stormtracking kann wie unten im Bild auch über Menü mit Blitzen kombiniert werden.

de_storms-de-310-1_2017_06_15_19_35_2_253

21:33 Uhr: Ein heftiges Unwetter zog heute auch knapp östlich von Idar-Oberstein nach Osten in den LK Bad Kreuznach. Hier Radarbild dazu.

21:22 Uhr: Wahnsinnige Blitzdichte Landkreis Sigmaringen!

de_blitze-de-310-1_2017_06_15_270_1915

21:07 Uhr: Die größte Unwettergefahr besteht nun vom südöstlichen Baden-Württemberg noch fortschreitend nach Südbayern. Der größere Gewittercluster im Norden wird weiter nach Osten ziehen, hier örtlich noch Starkregen, Sturmböen und Blitze, Hagel eher kein Thema mehr dort. –> aktuelles Stormtracking

de_storms-de-310-1_2017_06_15_19_00_2_251

20:55 Uhr: Göttingen eben. Die Gewitter von Niedersachsen ziehen weiter nach Sachsen-Anhalt, wie hier im Stormtracking zu sehen. Oft aber keine hochdramatischen Sachen, da es schon sehr verclustert ist.

20:42 Uhr: Gewitteraufzug 33034 Hembsen und Shelfcloud Goslar. Danke an Dominik L. und Frank F.! Einfach hier gucken, wo noch was aufzieht.

19238401_1484795321579809_1106133118_o19212618_1409279489160780_1081967314_o (1)

20:28 Uhr: Schwerpunkt südliches BaWü mit teils heftigen Gewittern. Dürfte sich hier zunehmend nach Bayern ausweiten am späteren Abend/Nacht!

de_storms-de-310-1_2017_06_15_18_25_37_251

20:20 Uhr: Kassel – da geht was –> Stormtracking.

20:00 Uhr: Jetzt live-Infos bei Facebook!

20:00 Uhr: Übersicht – der Westen entspannt, Mitte/Süden nun vermehrt Gewitter, örtlich Unwetter! Hinter der Front stabilisiert es sich zunehmend.

de_storms-de-310-1_2017_06_15_17_50_2_251

19:40 Uhr: Dabei Superzelle mit starker Rotation, Tornadogefahr im Schwarzwald!

19:38 Uhr: Unwettergebiet breitet sich von der Ortenau über den mittleren Schwarzwald aus!
de_storms-de-310-1_2017_06_15_17_35_37_251

19:35 Uhr: Offenburg am frühen Abend – Video dazu. War wohl diese vorlaufende Gewitterzelle.

19:30 Uhr: Hessen rückt nun auch mehr in den Fokus, wie die Radaranimation zeigt.

19:25 Uhr: Unsere Live-Niederschlagssummen zeigen die Gewitter gut. Wie immer teils nur wenige Kilometer zwischen sehr viel Regen/Hagel und nix. Für Details einfach bis in Städte/Landkreise gehen.

de_regen-de-310-1_2017_06_15_17_15_2_265

19:05 Uhr: Teils heftige Gewitter nun in Baden-Württemberg! Örtlich mit Hagel dabei! Infos gibts, wenn man im Stormtracking in den farbigen Kreis/Gewitterzentrum klickt! Update alle 5min.

de_storms-de-310-1_2017_06_15_17_05_37_251

19:00 Uhr: Update Gelsenkirchen Hassel – es trudeln weitere Bilder ein! Danke an Patrick L.! Im Süden gabs dagegen kaum was, hier im Radar zu sehen!

19205141_1375913505829460_576163365_o19197882_1375913752496102_2144585807_o19238309_1375913659162778_509495569_o19204923_1375913682496109_1724695994_o19263800_1375913862496091_1210638564_o19205015_1375913612496116_1960006268_o

18:55 Uhr: Wahnsinns Blitzdichte südliches Gütersloh/Paderborn!

de_blitze-de-310-1_2017_06_15_151_1645

18:40 Uhr: Dellbrück!

18:35 Uhr: Weitere Bilder Downburst Gelsenkirchen-Hassel. –> Diese Zelle wars. Danke an Marina M.!

19181935_1779146358767301_467004270_o19243750_1779146612100609_1760310905_o19243734_1779146815433922_1313409371_o

18:32 Uhr: Mönchengladbach. Das war das Gewitter.

18:25 Uhr: In Baden-Württemberg bilden sich nun vermehrt Gewitter, die Aktivität nimmt insgesamt zu nun! –> Stormtracking
de_px250-de-310-1_2017_06_15_37_1615

18:20 Uhr: Derzeit über 15.000 Blitze im Kartenausschnitt. Jeder Blitz kann bis auf Straßenebene analysiert werden –> Blitzanalyse (Archiv bis 1999)  Wie gehts? –> Anleitung
de_blitze-de-310-1_2017_06_15_2_1610

18:10 Uhr: Unwetterschäden nach Downburst in Gelsenkirchen. Danke an Dirk S.! Es war wohl diese Zelle im Norden am Nachmittag!

19197842_1379107415505447_1297876579_o19238542_1379107418838780_1453901776_o

 

17:58 Uhr: Nach Unwetter in Mönchengladbach. Es fielen teils knapp 40 l/qm in kurzer Zeit.

17:55 Uhr: Die Gewitter haben die Angewohnheit immer mehr zu verclustern. Gebiete mit nur leichtem Regen und Starkregen/Hagel liegen dann oft nah beieinander.

de_px250-de-310-1_2017_06_15_2_1545

17:50 Uhr: Am Oberrhein kommt heftiges Gewitter bei Rastatt/Baden-Baden rein!
de_storms-de-310-1_2017_06_15_15_45_243_251

17:45 Uhr: Auch bei Twitter laufend Infos.

17:38 Uhr: Übersicht – im Stormtracker kann man über Menü den Hintergrund wählen. Hier mal mit Blitzen unterlegt. Die Aktivität verlagert sich immer weiter nach Osten.

de_storms-de-310-1_2017_06_15_15_30_2_253

17:34 Uhr: Schwerpunkt Gewitter/Unwetter südliches Saarland nun Richtung Pfalz verlagernd! –> Zugbahn Stormtrack aktuell

de_storms-de-310-1_2017_06_15_15_30_47_251

17:30 Uhr: Unwetterschäden Gelsenkirchen –> Wo es hinzieht im Stormtracking gucken!

17:26 Uhr: Auf Facebook gab es einen Livestream von uns mit allen Infos.

17:20 Uhr: Gewitter mit starker Rotation in Ostbelgien. Für Warndetails auf die Gewitter klicken.

170615ticker_stormtracking6

17:15 Uhr: Mehr als 11.500 Blitze im Kartenausschnitt innerhalb von nur 30 Minuten. Für Details zu Stärke und genauem Ort einfach in die Bundesländer und Kreise und dann auf den jeweiligen Blitz klicken.

170615ticker_blitze2

17:10 Uhr: Aufzug der Gewitter aus Frankreich im Ort Überherrn im Saarland:

17:05 Uhr: Auswirkungen des Unwetters in Gelsenkirchen:

17:00 Uhr: Die Wolkentop-Temperaturen zeigen sehr eindrucksvoll die Front mit den hoch reichenden Gewitterwolken, die vom südwestlichen Niedersachsen bis nach Frankreich reicht.

170615ticker_sat4

16:50 Uhr: Auch bei den Gewittern, die über NRW hinweg ziehen, ist stellenweise Hagel dabei. Mehr in unserem Hagel-Tool, und dort einfach in die Bundesländer und Kreise zoomen.

170615ticker_hagel3

16:45 Uhr: Eine Linie aus teils kräftigen Gewittern zieht über NRW hinweg, mehr und mehr wird nun das Ruhrgebiet erfasst. Für Warndetails bitte auf die Gewitter klicken. Im Bereich Nettetal zeigt das Stormtracking Rotation an.

170615ticker_stormtracking5

16:25 Uhr: Rheinland und Ruhrgebiet sind nun bald dran, dafür ist westlich von Wesel am Niederrhein schon alles gelaufen. Zum Stormtracking in NRW:

170615ticker_stormtracking4

16:00 Uhr: Auch im Bereich der Schwäbischen Alb springt das Sturzflut-Tool an, stellenweise besteht Überflutungsgefahr.

170615ticker_flashflood2

15:45 Uhr: Ein Hagelgewitter zieht von Belgien aus in Richtung Eifel, ebenfalls erfasst von unserem Hagel-Tool:

170615ticker_hagel2

15:45 Uhr: Großer Hagel aktuell im Bereich Meßkirch in Baden-Württemberg, dazu unser Hagel-Tool:

170615ticker_hagel1

15:25 Uhr: Das Stormtracking zeigt erste Gewitter auch in NRW. Ein Gewitter zieht von den Niederlanden her in Richtung Wesel, weitere ziehen in den Raum Aachen.

170615ticker_stormtracking3

15:20 Uhr: Eines der Gewitter auf der Schwäbischen Alb von der Schweiz aus über den Bodensee hinweg fotografiert (Foto: Tanja Trinks, vielen Dank)

170615bodensee

15:15 Uhr: Das Satellitenbild Top Alarm zeigt die Temperaturen an der Oberfläche der Wolken – je kälter, desto höher reichend. Hoch reichende Gewitterwolken türmen sich von Nordfrankreich bis nach Ostbelgien auf.

170615ticker_sat3

15:10 Uhr: In den Abendstunden, wenn die Gewitter auch den Westen Deutschlands erreichen, nimmt der Höhenwind leicht zu. Damit wird auch die vertikale Windscherung größer und die Tornadogefahr nimmt leicht zu.

170615ticker_scherung1

14:45 Uhr: Gewitter sind in Ostbelgien und Nordfrankreich unterwegs, nähern sich auch langsam Luxemburg, für Warndetails im Stormtracking auf die Gewitter klicken:

170615ticker_stormtracking2

14:35 Uhr: Mehrere Gewitter haben sich nun auf der Schwäbischen Alb gebildet. Sie ziehen in schwacher Höhenströmung nur langsam und bringen lokal eng begrenzt größere Regenmengen. Im Stormtracking für Warndetails auf die Gewitter klicken.

170615ticker_stormtracking1

14:20 Uhr: Auch das Blitzflut-Tool springt in Nordfrankreich an. Hier ist gebietsweise mit extremen Überflutungen zu rechnen.

170615ticker_flashflood1

14:05 Uhr: Wie erwartet ploppt nun auch über der Alb was auf. Hier zum aktuellen Radarloop für Baden_Württemberg.

de_px250-de-310-1_2017_06_15_266_1200

13:55 Uhr: Es gibt derzeit eine Linie, wo sich nun vermehrt Gewitter bilden können. Im Südteil über Frankreich, zunehmend auch in Belgien hat es bereits ausgelöst. Im Nordteil noch nicht, könnte aber in den nächsten Stunden noch passieren. Im HD Satellitenbild sind die frischen Gewitter bereits gut erkennbar.

de_sat-de-310-1_2017_06_15_11_35_2_120

13:45 Uhr: Erstes Hagelgewitter westlich von Luxemburg mit Kurs Ost. –> Stormtracking aktuell

de_storms-de-310-1_2017_06_15_11_45_653_251

13:25 Uhr: In Nordfrankreich bilden sich immer mehr Gewitter mit zahlreichen Blitzen. Innerhalb einer halben Stunde wurden nun mehr als 550 Blitze registriert.

170615ticker_blitze1

13:00 Uhr: In den Beneluxstaaten und in Frankreich bilden sich entlang einer Linie bereits dickere Quellwolken. Erste Gewitter sind in Nordfrankreich unterwegs, hier geht es zu den aktuellen Blitzen.

170615ticker_sat2

12:20 Uhr: Die Taupunkte um 12 Uhr, im Westen und Südwesten steigen die Taupunkte langsam an, hier wird es allmählich schwüler, die feuchtere Luft wirkt sich aus. Der Taupunkt ist ein Maß für den Feuchtegehalt der Luft. Mehr zum Taupunkt in einem Video von Rebekka.

170615ticker_taupunkte1

12:15 Uhr: Bis zu 29 Grad werden aktuell schon im Westen und am Kaiserstuhl gemessen. Die Luft heizt sich noch etwas weiter auf, bevor sich die Gewitter bilden.

170615ticker_temp1

11:35 Uhr: Ein paar Worte zur Vorhersagbarkeit für einzelne Orte: Man kann nicht Stunden oder Tage vorher sagen, wann genau welcher Schauer oder welches Gewitter entlang zieht, dies ist nicht möglich. Erst sehr kurzfristig lässt sich absehen, welcher Ort betroffen ist, dafür gibt es das Stormtracking und Meteosafe. Und wie bei fast jeder Gewitterlage ist nicht jeder Ort gleich stark getroffen. Während an einem Ort sprichwörtlich die Welt untergeht, passiert nur wenige Kilometer weiter oft wenig bis gar nichts. Das sehenswerte Foto zeigt übrigens Asperatuswolken, aufgenommen am 03. Juni 2017 von Matthias Kipper im hessischen Bermuthshain. Sie sehen gespenstisch aus, sind aber kein direkter Gewittervorbote.

170603hessen

11:05 Uhr: Im Laufe der Nacht zum Freitag erreicht die Kaltfront auch den Osten Deutschlands, allerdings voraussichtlich abgeschwächt. Dennoch sind auch hier örtlich kräftige Gewitter möglich.

170615ticker_modell3

10:45 Uhr: Das aktuelle Satellitenbild zeigt nur einige dünne Schleierwolken über Deutschland, noch ist es ruhig im Land und die Sonne hat Zeit, die Luft noch deutlich zu erwärmen.

170615sat1

10:35 Uhr: Die vorausberechneten Schauer- und Gewitterzellen aus dem SuperHD-Modell:

170615ticker_modell2

10:30 Uhr: Die aktuellen Modellkarten sehen noch unterschiedlich aus, das signifikante Wetter im SuperHD-Modell:

170615ticker_modell1

 

Ein Kommentar

  1. Hans 15. Juni 2017

Kommentieren