Live-Ticker Gewitter/Unwetter Freitag

Am Freitag besteht vor allem in der Südosthälfte Deutschlands die Gefahr von teils kräftigen Gewittern und lokal muss mit Starkregen, großem Hagel und schweren Sturmböen gerechnet werden. Auch die Tornadogefahr ist etwas erhöht. Wir halten Sie in diesem Live-Ticker auf dem Laufenden.

Kurze Erklärvideos zu unseren Tools finden Sie hier. Beispiel Stormtracking:

Die wichtigsten Links:

Folgen Sie uns auch auf Twitter oder werden Sie Fan von Kachelmannwetter bei Facebook!


+++ Ticker geschlossen +++

23:55 Uhr: Die Blitzaktivität nimmt immer weiter ab, die meisten Blitze sind jetzt über Tschechien und Polen zu finden, einige neue über dem Nordwesten Deutschlands. Damit schließen wir den Live-Ticker zur Gewitter- und Unwetterlage am Freitag.

170818ticker_blitze5

23:40 Uhr: Die schlimmsten Gewitter ziehen nach Tschechien und Polen ab, wie das Satellitenbild mit den Wolkentop-Temperaturen zeigt. Im Nordwesten sind einzelne, neue Gewitter unterwegs, die aber nicht so kräftig sind wie die Unwetter am Abend im Osten und Südosten Deutschlands.

170818ticker_sat2

23:15 Uhr: Mit 131 km/h wurde in Fürstenzell bei Passau noch volle Orkanstärke erreicht. Die Böen zwischen 22 und 23 Uhr.

170818ticker_wind6

23:00 Uhr: Die letzten Gewitter ziehen nun bald aus Deutschland raus, aktuell sind noch die Lausitz und der äußerste Südosten Bayerns betroffen.

170818ticker_stormtracking16

22:50 Uhr: Die Regensummen der vergangenen 6 Stunden in Deutschland, in den stärkeren Gewittern kamen stellenweise mehr als 40 Liter pro Quadratmeter zusammen.

170818ticker_regensummen1

22:35 Uhr: Insgesamt lässt die Blitzaktivität deutlich nach, vor allem der Südosten Bayerns ist noch betroffen, derzeit noch gut 9.200 Blitze innerhalb von 30 Minuten in Deutschland und Umgebung.

170818ticker_blitze4

22:25 Uhr: So sah der Gewitteraufzug am Abend in Kerken, NRW aus, aufgenommen von Tobias Flasch, vielen Dank.

170818ticker_kerken

22:20 Uhr: Auch der äußerste Südosten Bayerns wird nun rasch von Gewittern und Sturm erfasst. Für Warndetails Klick auf die Gewitter.

170818ticker_stormtracking15

22:15 Uhr: Weitere orkanartige Böen in Südbayern. Die Windböen von 21 bis 22 Uhr in Deutschland, für Details Klick in die Länder.

170818ticker_wind5

22:00 Uhr: Gewitter mit Hagel ziehen aus Brandenburg größtenteils nach Polen ab, nur bei Cottbus ist noch ein Gewitter mit größerem Hagel unterwegs.

170818ticker_hagel4

21:50 Uhr: Das Satellitenbild Top Alarm mit den Temperaturen an der Oberfläche der Wolken zeigt hoch reichende Gewitterwolken über dem Südosten Deutschlands. Die Gewitter in NRW reichen dagegen längst nicht so hoch.

170818ticker_sat1

21:50 Uhr: Der Blitz war schon sehr dicht dran am Stadion, daher ist das Spiel seit einiger Zeit unterbrochen.

170818ticker_blitze3

21:40 Uhr: Einige Blitze in der Nähe der Allianzarena bei München, die Halbzeitpause wurde verlängert.

21:40 Uhr: Hagelmassen in Mittelfranken, dazu die Hagelkarte.

21:35 Uhr: Die kräftigen Gewitter ziehen über München hinweg, wo die zweite Halbzeit des Fußballspiels gleich angepfiffen werden soll – Verlängerung der Pause wäre sinnvoll. Der Südosten Bayerns wird in den nächsten 1 bis 2 Stunden ebenfalls erfasst mit Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen, örtlich auch orkanartigen Böen.

170818ticker_stormtracking14

21:30 Uhr: Schäden in Teltow, Brandenburg

21:15 Uhr: Die stärksten Böen von 20 bis 21 Uhr mit orkanartigen Böen bis 115 km/h in Schongau im Süden Bayerns.

170818ticker_wind4

21:05 Uhr: Schadensfoto aus 74078 Heilbronn-Biberach, nahe Kirchhausen

21:05 Uhr: Gleich mehrere Hagelspuren ziehen sich von West nach Ost durch Bayern. Die Karte zeigt den heute bisher gefallenen Hagel, für Details einfach in den Landkreis klicken.

170818ticker_hagel3

20:55 Uhr: Gegen 19 Uhr in 06772 Gräfenhainichen, OT Zschornewitz mit Blick Richtung Nordwest, Foto: Verena Such, vielen Dank.

170818ticker_zschornewitz

20:45 Uhr: Von Westen her ziehen kräftige Gewitter auch nach München, Achtung daher auch für das Bundesligaspiel München gegen Leverkusen!

170818ticker_stormtracking11

20:40 Uhr: Die Gewitterlinie im äußersten Westen ist reichlich durchlöchert, sodass nicht überall mit Gewittern zu rechnen ist. Außerdem sind sie nicht vergleichbar mit den Unwettern im Osten und Süden Deutschlands.

170818ticker_stormtracking10

20:30 Uhr: Aus dem Ort Morungen in Sachsen-Anhalt wird von der Presse ein Tornado gemeldet, bestätigt ist dieser aber nicht. Die Zelle rotierte deutlich.

http://www.mz-web.de/sangerhausen/tornado-fegt-durch-doerfer-haeuser-in-morungen-abgedeckt—feuerwehr-im-dauereinsatz-28190988

170818ticker_stormtracking9

20:25 Uhr: Auf den oberbayerischen Seen sollte sich nun niemand mehr aufhalten. Von Westen her nähern sich kräftige Gewitter.

170818ticker_radar2

20:20 Uhr: Mehr als 20.000 Blitze innerhalb von nur 30 Minuten, die meisten davon von Brandenburg/Berlin bis zu den Alpen.

170818ticker_blitze2

20:15 Uhr: Die Böen bis 20 Uhr, am Flughafen Leipzig orkanartige Böe 107 km/h, in Lindau am Bodensee 106 km/h.

170818ticker_wind3

20:10 Uhr: Eine Linie aus Schauern und einzelnen Gewittern erreicht von den Niederlanden und Belgien her NRW, zum Start der Radaranimation Klick auf Play im Menü.

170818ticker_radar1

20:00 Uhr: Kräftiges Gewitter mit Rotation erreicht den Südwesten Berlins und zieht weiter in Richtung Nordosten. Für Warndetails Klick auf das Gewitter.

170818ticker_stormtracking7

19:50 Uhr: Teils heftige Gewitter ziehen in die Oberpfalz. Gleichzeitig zieht eine ausgeprägte Gewitterlinie von Baden-Württemberg her nach Bayern. mehr im Stormtracking.

170818ticker_stormtracking6

19:40 Uhr: Durchzug einer ausgeprägten Böenfront in Gaimersheim im oberbayerischen Landkreis Eichstätt.

19:40 Uhr: In Südostbayern noch bis über 30 Grad, in weiten Landesteilen ist die schwülwarme Luft aber bereits ausgeräumt.

170818ticker_temp1

19:35 Uhr: Starke Gewitterzelle bei Pfreimd im Oberpfälzer Landkreis Schwandorf, dazu das Stormtracking aus der Region.

19:30 Uhr: Über den Süden Baden-Württembergs zieht eine Gewitterlinie, vor allem rund um den Bodensee können schwere Sturmböen auftreten.

170818ticker_stormtracking5

19:15 Uhr: In 91790 Bergen (Bayern), gegen 18:45 Uhr, sehr beeindruckend, hat aber nichts mit Tornados zu tun:

19:15 Uhr: Die Böen der vergangenen Stunde mit mehreren Orten, an denen es Böen der Stärke 10 gab, also schwere Sturmböen.

170818ticker_wind2

19:05 Uhr: Großer Hagel im Landkreis Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg:

19:00 Uhr: Eine Übersicht mit dem aktuellen Stand. Auch der Osten ist jetzt immer mehr betroffen und sogar Berlin könnte noch einen Volltreffer durch ein Gewitter abbekommen. Einzelheiten nach Zoom in die Bundesländer und Landkreise, dann KIick auf das betreffende Gewitter:

170818ticker_stormtracking4

18:50 Uhr: Eindrucksvolle Gewitterzelle bei Roßlau in Sachsen-Anhalt:

18:40 Uhr: Gut 7.700 Blitze in Deutschland und Umgebung innerhalb von 30 Minuten. Zur Blitzanalyse Klick in die Bundesländer und Landkreise, dann auf die Blitze. Hat man bis in den Landkreis gezoomt, kann man jetzt neu links unten im Menü nur die allerneuesten Blitze anzeigen lassen.

170818ticker_blitze1

18:35 Uhr: Über die Schweiz zieht von West nach Ost eine ausgeprägte Gewitterlinie hinweg:

170818ticker_stormtracking3

18:30 Uhr: Die Böen der vergangenen Stunde, in Oehringen 93 km/h, damit Windstärke 10.

170818ticker_wind1

18:25 Uhr: Dieses sehenswerte Foto wurde von Barbara Lafee im Landkreis Schwäbisch Hall aufgenommen.

170818ticker_schwaebischhall

18:20 Uhr: Weitere Bilder aus Freiburg in Baden-Württemberg mit leicht überschwemmten Straßen:

18:15 Uhr: Die Hagelspur zieht sich inzwischen von Baden-Württemberg bis in den Raum Nürnberg, für Details Klick in die Landkreise.

170818ticker_hagel2

18:00 Uhr: Von den Stormchasern Brandenburg wurde gegen 16:30 Uhr eine ausgeprägte Trichterwolke bei Brieselang im Landkreis Havelland (Brandenburg) beobachtet:

170818ticker_brieselang

17:55 Uhr: Auch in Bayern entstehen immer mehr Gewitter, von denen gleich mehrere deutliche Rotation aufweisen. Für Details im Stormtracking auf die Gewitter klicken.

170818ticker_stormtracking2

17:50 Uhr: Auch im Emsland treten im Bereich der Kaltfront einzelne Gewitter auf:

17:45 Uhr: Ilshofen im Landkreis Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg, Aufzug einer markanten Böenfront.

17:40 Uhr: In einzelnen Regionen gibt es auch Hinweise zur Überflutungsgefahr durch starken Regen. Mehr dazu in unserem Sturzflut-Tool.

170818ticker_falshflood1

17:30 Uhr: Teils großer Hagel in Teilen Baden-Württembergs, für Details Klick in die Landkreise:

170818ticker_hagel1

17:25 Uhr: Sturmschäden in Freiburg nach Durchzug eines Downbursts (Gewitterfallböe):

17:00 Uhr: Das Stormtracking zeigt zahlreiche Gewitter von Baden-Württemberg bis nach Brandenburg, örtlich kräftig und mit Rotation.

170818ticker_stormtracking1

7 Kommentare

  1. Jörg 18. August 2017
    • Thomas Sävert 18. August 2017
  2. Mario 21. August 2017
    • Fabian 21. August 2017
    • Thomas Sävert 24. August 2017
  3. Ingo 20. September 2017
    • Thomas Sävert 20. September 2017

Kommentieren